Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.02.2018

Mudau:
Mehr als 15.000 Euro Sachschaden, eine schwer und eine leicht verletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Montagmorgen auf der Landstraße zwischen der Bundesstraße 27 und Mudau-Langenelz. Ein 46-jähriger Opel-Fahrer versuchte trotz Dunkelheit und Morgendämmerung gleich vier Fahrzeuge auf einmal zu überholen. Nachdem er bereits drei Fahrzeuge überholte hatte, kamen aus Richtung Mudau zwei Fahrzeuge entgegen. Anstatt den Überholvorgang abzubrechen, versuchte der Opel-Lenker auch noch an einem Langholz-Lkw vorbeizufahren. Doch dafür war die verbleibende Wegstrecke zu kurz, so dass es trotz Bremsversuchen des Gegenverkehrs und Lastwagenfahrers zu einem Zusammenstoß zwischen dem Opel und einem entgegenkommenden VW Touran einer 41-Jährigen kam. Im weiteren Verlauf geriet der Opel ins Schleudern und prallte in einem angrenzenden Wald rückwärts gegen einen Baum. Der 31-jährige Fahrer eines dem Touran hinterherfahrenden Kleintransporters konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr ebenfalls in den Volkswagen. Durch den Unfall wurden die 41-Jährige schwer und der 31-Jährige leicht verletzt, so dass sie mit Rettungsfahrzeugen in eine Klinik gebracht werden mussten. Die Unfallfahrzeuge waren allesamt nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.