Polizeibericht vom 04.11.2020
Neckar-Odenwald-Kreis | Anruf von falschem Staatsanwalt, Vandalismus, Auffahrunfall, Von Fahrbahn abgekommen

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.11.2020

Mudau: Anruf von falschem Staatsanwalt - Neue Betrugsmasche aufgetaucht
Einen Anruf eines angeblichen Staatsanwalts erhielt eine 81-Jährige am Dienstag gegen 22.30 Uhr in Mudau. Der unbekannte Mann am anderen Ende der Leitung gab sich als Staatsanwalt aus und versuchte der Dame weis zu machen, dass Einbrecher festgenommen wurden und man Hinweise habe, dass bei ihr auch eingebrochen werden sollte. Nebenbei wurde die Frau nach Bargeld und Wertgegenständen in ihrem Haus ausgefragt. Die 81-Jährige erkannte den Betrug, brach das Gespräch ab und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die derartige Betrugsform, bei welcher ein angeblicher Staatsanwalt anruft, traten in letzter Zeit vermehrt auf und ähneln den Anrufen falscher Polizeibeamter. Die Polizei informiert daher, dass derartigte Betrugsversuche immer ähnlich ablaufen. Der Anrufer versetzt die Angerufenen, meist ältere Mitbürger, durch eine Geschichte über Einbrüche in der Nähe in Angst und Schrecken und versucht Informationen über deren finanziellen Verhältnisse auszuhorchen. Fallen Menschen auf diese Masche herein, folgt oftmals ein unliebsamer Besuch einer weiteren Person, welche die Wertgegenstände bzw. das Bargeld angeblich zum Schutz der Eigentümer sicher verwahren soll. Kommt es dann zur Aushändigung von Wertsachen oder Geld an die Straftäter, sehen die Geschädigten es meist nie wieder. Die Häufung der Anrufe in der Vergangeheit zeigt, dass die Zahl derartiger Betrugsversuche nicht nachlässt. Aus diesem Grund und um sich vor solchen Betrugsmaschen zu schützen, raten das LKA Baden-Württemberg und das Polizeipräsidium Heilbronn:  Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.  Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach o schnellen Entscheidungen, o Kontaktaufnahme mit Fremden sowie o Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.  Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.  Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Schefflenz: Sachschaden durch Vandalismus

Unbekannte haben in der Nacht von Montag auf Dienstag mehrere Verkehrszeichen und Sitzgelegenheiten im Zeilweg in Mittelschefflenz beschädigt. Der oder die Täter warfen mehrere Sitzgelegenheiten um und knickten Verkehrsschilder ab, sodass ein Sachschaden von circa 500 Euro entstand. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06293 233 beim Polizeiposten Schefflenz zu melden.

Aglasterhausen: Auffahrunfall bei nasser Fahrbahn - Motorradfahrer verletzt
Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer kam es am Dienstag gegen 07.15 Uhr in der Dr.-Hillengaß-Straße in Aglasterhausen-Breitenbronn. Die 54-jährige Fahrerin eines VW fuhr auf der Dr.-Hillengaß-Straße in Richtung Neunkirchen und musste verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah der dahinterfahrende Motorradfahrer vermutlich. Der 16-Jährige versuchte noch, sein Motorrad abzubremsen, hierbei kam er jedoch auf der nassen Fahrbahn zu Fall und rutschte in das Heck des VW. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 800 Euro.

Obrigheim: Von Fahrbahn abgekommen - 3.000 Euro Sachschaden

Einen Verkehrsunfall verursachte eine 21-jährige Fahrerin eines VW am Dienstag gegen 17.30, als sie zwischen Obrigheim und Asbach im Bereich Kirstetter Tal von der Fahrbahn abkam. Die junge Frau fuhr von Asbach kommend in Richtung Obrigheim und verlor in einer Linkskurve auf Höhe des Kirstetter Hofs die Kontrolle über ihr Auto. Der VW geriet ins Schleudern und kam anschließend rechts neben der Fahrbahn im Graben zum Stehen. Die Frau wurde durch den Unfall leicht verletzt, sie kam in ein Krankenhaus. Am VW entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen