Polizeibericht vom 11.12.2020
Neckar-Odenwald-Kreis | Ausweichmanöver endet an Leitplanke, E-Scooter ohne Kennzeichen, Suche nach Vermisstem erfolgreich, Skoda-Fahrer geflüchtet

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.12.2020

Walldürn: Ausweichmanöver endet an Leitplanke
Einem Wildschwein wollte ein 20-Jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen auf der Landstraße zwischen Gerolzahn und Walldürn ausweichen. Das Tier überlebte das Ausweichmanöver unverletzt, der Skoda-Fahrer kam von der Fahrbahn ab und verletzte sich dabei. Der Mann war gegen 6.30 Uhr in Richtung Walldürn unterwegs und entdeckte das Tier vor sich auf der Fahrbahn. Der Brems-und Ausweichversuch endete an der Leitplanke rechts neben der Fahrbahn. An dem SUV entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Adelsheim/Walldürn: Auch E-Scooter brauchen ein Kennzeichen
Dass auch so genannte E-Scooter versichert werden müssen, wenn sie im öffentlichen Verkehrsraum genutzt werden, war zwei Männern aus dem Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Buchen am Donnerstag offenbar nicht bekannt. Ein 40-Jähriger war in Adelsheim unterwegs und wurde dort am Vormittag angehalten und kontrolliert, ein 30-Jähriger war mit seinem Elektrokleinstfahrzeug am späten Abend in Walldürn ebenfalls ohne Versicherungskennzeichen unterwegs. Beide Männer mussten ihre Roller nach Hause schieben und müssen nun mit Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Aglasterhausen: Suche nach Vermisstem verlief erfolgreich
Aus einer Einrichtung verschwand am Freitagmorgen, gegen 4 Uhr, ein 79-jähriger Bewohner. Da der Mann nur leicht bekleidet war, draußen Minusgrade herrschten und der Mann von Mitarbeitern, die ihm gefolgt waren, nicht aufgefunden werden konnte, wurde umgehend das Polizeirevier Mosbach verständigt. Aufgrund der Gesamtumstände wurde ein Polizeihubschrauber sowie die Rettungshundestaffel alarmiert. Noch vor deren Eintreffen konnte eine Polizeistreife den unterkühlten Mann nach rund 30 Minuten in einem Waldgebiet auffinden. Der 79-Jährige wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Neunkirchen: Skoda-Fahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer - Zeugen gesucht
Da er einer Autofahrerin die Vorfahrt genommen hatte, sollte ein Skoda -Fahrer am Donnerstagnachmittag in Neunkirchen einer Kontrolle unterzogen werden. Der Wagen wurde durch die Beamten gegen 16 Uhr in der Pattbergstraße entdeckt. Statt jedoch vor der Kontrolle stehen zu bleiben, gab der Mann am Steuer Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung, an der auch Beamte des Polizeireviers Eberbach sowie der Polizeihundeführerstaffel beteiligt waren, konnte der verlassene Skoda mit frischen Unfallschäden und festgefahren in einem Waldgebiet unterhalb der Straße Am Hessenberg festgestellt werden. Bei der Absuche der näheren Umgebung, bei der auch die Polizeihunde eingesetzt waren, konnten die Polizeibeamten den 40-jährigen Fahrer des Skodas hinter einem Baum aufspüren. Der Mann war alkoholisiert und musste die Beamten aufgrund des Testergebnisses von mehr als einer Promille zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und Verkehrsteilnehmer, die zwischen 15.40 Uhr und 16:50 Uhr möglicherweise durch den Skoda-Fahrer gefährdet wurden. Hinweise gehen an das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen