Polizeibericht
Neckar-Odenwald-Kreis | Betrüger am Telefon, Motorradfahrer von der Straße gedrängt, Illegale Müllentsorgung, Hochsitze angezündet, Beschädigungen

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.09.2021

Neckar-Odenwald-Kreis: Warnhinweis - Betrüger am Telefon
Im Bereich Buchen und Umgebung kommt es in den letzten Tagen zu zahlreichen Telefonanrufen von Betrügern, die sich als Kriminal-, bzw. LKA-Beamte oder Verwandte der angerufenen Person ausgeben. Aus diesem Grund gibt das Polizeipräsidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise:

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
- Sprechen Sie mit Unbekannten nie über Ihre persönlichen und
finanziellen Verhältnisse
- Verständigen Sie, wenn Sie sich unsicher sind oder bei
verdächtigen Anrufen, die Polizei. Diese ist unter der Nummer
110 rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Walldürn: Motorradfahrer von der Straße gedrängt - Zeugen gesucht
Am Dienstagnachmittag wurde der Fahrer eines Leichtkraftrads auf dem Gemeindeverbindungsweg von Glashofen nach Walldürn von der Fahrbahn gedrängt. Auf der schmalen Straße kam dem 17-jährigen Kradfahrer gegen 15.50 Uhr eine graue Mercedes-Limousine älteren Baujahrs entgegen. Der Mercedes-Fahrer fuhr in einer langezogenen Kurve zu weit mittig, was den Kradfahrer zum Ausweichen zwang. Er stürzte hierdurch, rutsche in den Graben und überschlug sich. Der Mercedes-Fahrer stoppte kurz und fragte, ob der Gestürzte selbst jemanden anrufen könne und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Der 17-Jährige musste anschließend seine Rettung selbst veranlassen, er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Buchen unter Telefon 06281 9040 entgegen.

Mudau: Illegale Müllentsorgung im Wald
Am Dienstag zeigte die Gemeinde Mudau an, dass in einem Waldstück illegal Müllsäcke mit Hausmüll entsorgt worden sind. Das Waldstück befindet sich bei der L 524 Mudau Richtung Scheidental im Gewann Hohenbusch. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Buchen unter Telefon 06281 9040 entgegen.

Rosenberg: Hochsitze angezündet
Erst jetzt wurde mitgeteilt, dass in der Zeit von Samstag, 28.08. bis Montag, 30.08.2021 in Rosenberg, im Gewann Tiefental, ein Hochsitz angezündet wurde. Der Hochsitz brannte komplett nieder, eine daneben befindliche Eiche wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro. Zeugen melden sich bitte beim Polizeiposten Adelsheim unter Telefonnummer 06291 648770.
Am Montagnachmittag, gegen 14 Uhr, wurde in Rosenberg, im Gewann Tiefental/Hirschlanden, erneut ein Hochsitz angezündet. Ein Unbekannter übergoß einen Drehstuhl, der auf dem Hochsitz stand, mit einer brennbaren Flüssigkeit und zündete diesen an. Dadurch wurde auch der Holzboden des Hochsitzes angekokelt. Nur durch einen hinzukommenden Zeugen konnte Schlimmeres verhindert werden. Der 28-Jährige griff beherzt ein und löschte den Brand. Der entstandene Schaden beläuft sich dennoch auf circa 1.000 Euro. Weitere Zeugen melden sich bitte beim Polizeiposten Adelsheim unter Telefonnummer 06291 648770.

Mosbach: Geparkten Audi beschädigt und geflüchtet
Am Montagnachmittag wurde in Mosbach ein geparkter Audi beschädigt. Die Besitzerin hatte ihren A3, gegen 16 Uhr, auf dem Kundenparkplatz eines Supermarkts in der Pfalzgraf-Otto-Straße geparkt. Nach dem Einkaufen bemerkte sie zu Hause, gegen 17 Uhr, dass ihr Fahrzeug im Bereich der linken Frontstoßstange und der anschließenden Radabdeckungsverkleidung einen punktuellen Schaden aufwies. Vermutlich wurde ihr Pkw von einem anderen Fahrzeug mit Anhängerkupplung beim Ausparken auf dem Supermarktparkplatz beschädigt. Der Unfallverursacher ist unerkannt geflüchtet, der verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261 8090 entgegen.

Obrigheim: Fensterscheibe an Realschule beschädigt
Bereits in der Nacht von Dienstag, 31.08. auf Mittwoch, 01.09.2021, wurde an der Realschule Obrigheim eine Glasscheibe beschädigt. Ein Unbekannter hat eine Scheibe im Innenhof der Schule mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Aglasterhausen unter Telefon 06262 9177080 entgegen.

Adelsheim: Betrunken Verkehrsteilnehmer gefährdet - Geschädigte und Zeugen gesucht
Sonntagnachmittag fuhr ein Nissan-Fahrer, offensichtlich in betrunkenem Zustand, von Seckach über die L 519 nach Adelsheim. Weil er mit seinem grauen X-Trail zu weit mittig fuhr, gefährdete er zunächst einen entgegenkommenden Pkw-Lenker, der einen Unfall nur durch Ausweichen auf den Grünstreifen verhindern konnte. Dieser wendete sein Fahrzeug, fuhr dem Nissan nach und verständigte hierbei die Polizei. Während der Weiterfahrt bis Adelsheim kam es noch zu weiteren Gefährdungen entgegenkommender Fahrzeuge. In Adelsheim konnte der 58-jährige Nissan-Fahrer von der Polizei kontrolliert werden. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Weitere Geschädigte und Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Buchen unter Telefonnummer 06281 9040.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen