Polizeibericht
Neckar-Odenwald-Kreis | Müllablagerungen, In Scheune eingebrochen, Schwerer Verkehrsunfall, Gefährliche Fahrweise, Gegenverkehr touchiert

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.08.2021

Präsidiumsbereich Heilbronn: Müllablagerungen im Wald
In den Wäldern im Bereich des Heilbronner Polizeipräsidiums entsorgen Unbekannte immer wieder illegal Abfälle. Von Hausmüll über Autoreifen bis hin zu Bauschutt, wird alles Mögliche an Unrat in die Wälder geworfen. Selbst vor Schutzgebieten machen die Umweltsünder dabei keinen Halt. Insbesondere Müll, der bei Hausrenovierungen anfällt, wurde in den vergangenen Monaten vermehrt in unseren Wäldern gefunden. Vermutlich bieten Unbekannte den Bauherren an, die Entsorgung kostengünstig zu übernehmen und werfen die Abfälle dann einfach in die Natur. Die Auftraggebenden wissen oftmals nicht, dass der Müll nicht fachgerecht entsorgt wurde und die Kosten dafür später von der Allgemeinheit getragen werden müssen. Die Polizei bittet Zeugen, die im Wald Abfälle entdecken oder Personen beim Ablegen beobachten können, sich bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle zu melden.

Hardheim-Schweinberg: In Scheune eingebrochen - Zeugen gesucht
Einbrecher verschafften sich am vergangenen Wochenende unbemerkt Zutritt zu einer Scheune in Hardheim-Schweinberg. Zwischen Samstag, gegen 21 Uhr, und Montag, gegen 10 Uhr, lösten die Täter gewaltsam mehrere Bretter von einer Scheunenwand und gelangten dadurch ins Innere der Feldscheune im Gewann "Weißer Kies". Die Einbrecher wurden fündig und entwendeten mehrere Arbeitsmaschinen im Wert von circa 2.000 Euro. Zeugen, die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Hardheim, Telefon 06283 50540, zu melden.

Mosbach: Verkehrsunfall zwischen Pkw und Kraftrad
Bei einem Unfall zwischen einen Pkw und einem Kraftrad wurde am Dienstagabend eine Person verletzt. Gegen 20 Uhr befuhr eine 39-Jährige mit ihrem Opel die Kreuzung Bergfeldweg / Allfelder Weg in Mosbach und bog nach rechts ab. Zum gleichen Zeitpunkt näherte sich von rechts ein 17-Jähriger auf seinem Kraftrad. Beide Fahrzeuge prallten zusammen, wodurch der Jugendliche auf seinem Zweirad leicht verletzt wurde. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.500 Euro.

Walldürn: Gefährliche Fahrweise - Zeugen gesucht
Nachdem am Dienstagabend ein Kraftradfahrer von einem Radfahrer gefährdet wurde, sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Gegen 21 Uhr waren beide Männer in der Bahnhofstraße in Walldürn unterwegs. Als der 17-jährige Kraftradfahrer den 21-jährigen Radfahrer überholte, schwenkte der Radler plötzlich nach links. Um einen Unfall zu verhindern, musste der Kraftradfahrer ausweichen. Ebenfalls geriet der 21-Jährige auf seinem Drahtesel mehrfach in den Gegenverkehr. Nun sucht die Polizei nach Personen, die von dem Radfahrer ebenfalls gefährdet wurden. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Seckach-Schlierstadt: Gegenverkehr touchiert - Zeugen gesucht
Zur genauen Unfallrekonstruktion sucht die Polizei nach Zeugen eines Unfalls in Seckach-Schlierstadt. Am Dienstag, gegen 17 Uhr, begegneten sich ein VW Golf und ein Audi A3 auf der Kreisstraße zwischen Eberstadt und Schlierstadt. Hierbei touchierten sich beide Außenspiegel der Fahrzeuge, wodurch Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro entstand. Ob der 58-jährige Fahrer, die 32-jährige Fahrerin oder beide den Unfall verursacht haben, ist noch unklar. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040

Mosbach: Schwerer Verkehrsunfall
Zu einem Rettungshubschraubereinsatz kam es am Mittwochmorgen nach einem Verkehrsunfall in Mosbach. Ein 34-Jähiger fuhr gegen 8.30 Uhr mit seinem Pkw von der Bundesstraße 37 auf die Bundesstraße 292 auf und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Seat Ibiza gegen die rechte Leitplanke, woraufhin der Wagen nach links auf die Gegenspur abgewiesen wurde. Im weiteren Verlauf kollidierte das Auto frontal mit einem Mercedes GLC einer 48-Jährigen. Bei dem Zusammenprall wurde der Seat-Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, Die Fahrerin es Mercedes erlitt leichte Verletzungen. Für den Zeitraum der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, sowie der Unfallaufnahme war die Bundesstraße komplett gesperrt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen