Ausschuss für Verwaltung und Finanzen tagte:
Freude über weitere Klinik-Spenden und die nächsten Schritte in der Patenschaft für das Panzerbataillon 363

Aglasterhausen. Die Mitglieder des Ausschusses für Verwaltung und Finanzen des Kreises hatten in einer Sitzung in Aglasterhausen am Montag (4.) die erfreuliche Aufgabe, weitere 1.150 Euro von drei Spendern im Rahmen der Spendenaktion für die Neckar-Odenwald-Kliniken anzunehmen. „Es gehen doch immer wieder Spenden ein, sodass wir inzwischen unsere interne Zielmarke von 100.000 Euro deutlich übertroffen haben. Allen Spenderinnen und Spendern gilt ein herzliches Dankeschön“, betonte Landrat Dr. Achim Brötel. Das Spendenkonto weise inzwischen einen Stand von 105.393 Euro auf. Der Ausschuss nahm die Spenden einstimmig und verbunden mit einem herzlichen Dank an die Spender an.

Anschließend beschäftigten sich die Kreisrätinnen und Kreisräte mit der Ausgestaltung der Patenschaft für das Panzerbataillon 363. Landrat Brötel erinnerte daran, dass der Kreistag die Patenschaft im Februar 2019 beschlossen hatte. Vor wenigen Tagen sei sie im Rahmen eines feierlichen Appells der Bundeswehr in Hardheim offiziell besiegelt worden. „Zunächst musste das neue Bataillon erst einmal aufgestellt und auch handlungsfähig werden. Und: dann kam das kleine fiese Virus. Ich bin deshalb froh, dass wir den Startschuss jetzt tun konnten“, betonte Brötel.

Anlass für die Behandlung im Ausschuss war ein Antrag der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, der auf ein Patenschaftskonzept abzielte. Landrat Brötel berichtete, er sei mit Kommandeur Oberstleutnant Pascal Pane übereingekommen, eine Herangehensweise zu wählen, die sowohl den Kreistag als Hauptorgan des Landkreises als auch die Soldatinnen und Soldaten in den Prozess einbinde. „Dazu soll es dann im Frühjahr eine gemeinsame Auftaktveranstaltung in der Kaserne in Hardheim geben. Dort können und wollen wir dann Ideen sammeln und schon gleich auch auf ihre Umsetzbarkeit hin diskutieren“, erklärte Brötel. Die Verwaltung freue sich über Anregungen und Impulse aus dem Gremium. Die Vorgehensweise wurde von den Ausschussmitgliedern begrüßt. Die Vorsitzende der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Simone Heitz betonte, man wolle die Patenschaft im Sinne der verstorbenen Kreisrätin Gabi Metzger gestalten, der friedensstiftende Elemente immer ein Antrieb für ihre politische Arbeit gewesen seien.

Der Dank von Landrat Brötel ging abschließend an den Aglasterhausener Bürgermeister Stefan Kron für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Der Bürgermeister hatte eingangs seine Gemeinde vorgestellt.

Hintergrund:
Wer die Neckar-Odenwald-Kliniken unterstützen möchte, kann dies mit der Überweisung jeder beliebigen Summe auf das Konto des Neckar-Odenwald-Kreises, Kreiskasse, bei der Sparkasse Neckartal-Odenwald, IBAN DE 74 6745 0048 0004 3882 11, tun. Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Weitere Informationen finden sich unter www.neckar-odenwald-kreis.de. Dort ist auch ein QR-Code für die bequeme Online-Banking-Spende hinterlegt. Bei der Angabe des Verwendungszwecks „Born im NOK“ wird das Geld genutzt, um junge Familien nach der Geburt mit einem Babysäckchen zu beschenken.

Autor:

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis aus Neckar-Odenwald

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen