Brückenspringer löst Großeinsatz aus

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg für Donnerstag, 10. Mai 2018

Obernburg, Lkr. Miltenberg
Am Mittwochabend gegen 22 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, dass gerade eine Person von der Brücke in den Main gesprungen sei. Daraufhin wurden mehrere Polizeistreifen entsandt, um die Mitteilung zu überprüfen und gegebenenfalls Hilfsmaßnahmen zu ergreifen. Parallel hierzu wurden die Feuerwehren Elsenfeld, Wörth und Kleinwallstadt informiert, um eine Wasserrettung durchzuführen. Außerdem wurde der Schiffsverkehr kurzzeitig gestoppt. Nach dem Eintreffen der ersten Beamten wurde schnell klar, dass es sich nicht wie zunächst angenommen um einen möglichen Suizidversuch handelte, sondern um eine „Spaß“. Ein der Polizei gut bekannter Mann war einfach so von der Fußgängerbrücke in die Fahrrinne des Mains gesprungen. Auf der Brücke hatte er seinen Rucksack mit Ausweis und Bekleidung zurückgelassen. Danach schwamm er zurück an das Ufer. Der nicht ganz nüchterne Mann wurde eingehend über die Folgen seines Verhaltens belehrt. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.