Kontrolle über Fahrzeug verloren - Alkohol im Spiel

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg für Donnerstag, 1. November 2018

Obernburg, Lkr. Miltenberg

Heute Nacht kurz nach ein Uhr war ein 20-jähriger Mann mit seinem Pkw Toyota in Obernburg unterwegs. Im Fahrzeug saßen noch zwei Freunde des Fahrers. Der junge Mann verlor in der Bayernstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Der Pkw drehte sich um 180 Grad und wurde gegen eine Grundstücksumfriedung und einen Thujabaum geschleudert. In einem Vorgarten kam das Fahrzeug dann schließlich zum Stehen und die drei Insassen konnten unverletzt aussteigen. Die verständigte Polizeistreife bemerkte sofort, dass der Fahrer des Pkws unter dem Einfluss von Alkohol stand. Einen Atemalkoholtest lehnte der Mann ab, jedoch musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. So wird seitens der Polizei im Nachgang der Alkoholspiegel im Blut des Mannes ermittelt. Weiter wurde der Führerschein einbehalten, dies bedeutet, dass der Mann ab sofort keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr Führen darf. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 7000 Euro. Zudem war der verunfallte Pkw nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.