Infoabend mit Vortrag
Pestizidfreie Kommunen – Wie geht das?

BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel referiert am 9.7. um 19 Uhr im Pia Fidelis in Obernburg zum Thema "Pestizidfreie Kommunen – Wie geht das?"
  • BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel referiert am 9.7. um 19 Uhr im Pia Fidelis in Obernburg zum Thema "Pestizidfreie Kommunen – Wie geht das?"

  • Foto: Foto: BUND
  • hochgeladen von Bund Naturschutz Kreisgruppe Miltenberg

BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel hält am 9.7. um 19 Uhr im Pia Fidelis in Obernburg einen Vortrag zum Thema "Pestizidfreie Kommunen – Wie geht das?"

Die Lage beim Artenschutz wird immer dramatischer. Das Artensterben schreitet voran. Die Bürger in Bayern haben dies erkannt. 18246 von ihnen haben im Landkreis Miltenberg beim Volksbegehren Bienenschutz im Februar 2019 unterschrieben und wollen eine Trendwende einleiten.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zum Verlust der biologischen Vielfalt beiträgt und auch die Qualität von Boden und Wasser beeinträchtigt. Hier muss entgegen gesteuert werden. Pflanzenschutzmittel werden hauptsächlich in der Landwirtschaft und im Garten eingesetzt. Aber auch in Kommunen kommen sie zur Anwendung. Derzeit verzichten bundesweit bereits 460 Kommunen auf Pflanzenschutzmittel. Dies ist sinnvoll und nachahmenswert, weil Kommunen auch eine wichtige Vorbildfunktion für ihre Bürger darstellen.

Der Kreisgruppe Miltenberg des Bund Naturschutz (BN) ist es gelungen, die BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel aus Berlin für einen Vortrag am Dienstag, den 9.7. in Obernburg (Beginn: 19 Uhr, Pfarrheim Pia Fidelis, Jahnstraße 2A) zu gewinnen. Frau Hölzel leitet das bundesweite Projekt „Pestizidfreie Kommunen“ und stellt an diesem Abend bereits bewährte Konzepte von vorbildlichen Kommunen vor. Dabei sollen gewonnene Erfahrungen, aber auch Probleme bei einer pestizidfreien Pflege, bei der Gestaltung kommunaler Pachtverträge und Alternativen zum Pflanzenschutzmittel-Einsatz erläutert und diskutiert werden.

Wie können Kommunen und Bürger aktiv werden? Auf diese Frage wird Frau Hölzel umfangreiche Antworten geben und berichten, wie Verständnis und aktive Teilhabe der Bürger geschaffen werden können.

Zusätzlich zum Vortrag wird der stellvertretenden BN-Kreisvorsitzenden Dr. Hans Jürgen Fahn Ergebnisse aus einer BN Umfrage zum Thema „Wie bienenfreundlich ist der Landkreis Miltenberg?“ vorstellen. Bei der Umfrage wurden alle 32 Gemeinden im Landkreis Miltenberg angeschrieben und 15 Fragen gestellt. Bei diesen ging es u.a. um den Verzicht auf Glyphosat, um positive Erfahrungen beim Verzicht auf Pestizide, um eine insektenfreundliche Mahd und, um die Lichtverschmutzung.

Im Anschluss an den Vortrag wird es die Möglichkeit für Fragen geben. Die Veranstaltung kann kostenlos besucht werden.

Autor:

Bund Naturschutz Kreisgruppe Miltenberg aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.