Mittelstand am Bayerischen Untermain
Ausgezeichnete BVMW Politiknetzwerkerin: Beatrice Brenner

Seit 2015 zeichnet der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (kurz BVMW) jedes Jahr Kolleginnen und Kollegen aus, die sich in ihren Regionen oder auch auf Länder- oder Bundesebene für den Verband engagieren.
So ist es auch in diesem Jahr. Ausgezeichnet wurden insgesamt 14 Personen. Und auch diesmal wieder mit dabei: Beatrice Brenner die, bereits zum fünften Mal die Auszeichnung für ihre hervorragende Arbeit erhielt.

„Ich habe mich sehr über die Auszeichnung als Politnetzwerkerin gefreut. Ich sehe gerade die politische Arbeit als extrem wichtig an, denn häufig wird der Mittelstand doch etwas stiefmütterlich behandelt. Dabei ist er doch das Rückgrat unserer Wirtschaft. Wir vor Ort sehen uns als Bindeglied zwischen den Unternehmern und unserem Verband in Berlin, der diese Forderungen an die Politikvertreter trägt. Dadurch konnten wir auch schon einige positive Veränderungen erreichen“, so Beatrice Brenner

Übergeben wurde die Auszeichnung in einem feierlichen Rahmen während der BVMW Jahrestagung in Königswinter in Nordrhein-Westfalen. Die Auszeichnung ist verbunden mit Besuchen bei Botschaften oder Ministerien im politischen Berlin und zwar am Tag nach dem traditionellen BVMW-Jahresempfang, dem größten Wirtschaftsempfang in Berlin.Dort erhielten sie spannende Einblicke hinter die politischen Kulissen.

Der erste Termin fand im Auswärtigen Amt statt. Dort empfing Dr. Stefan Grabherr, der Referatsleiter für Außenwirtschaftsförderung, Beratung und Unterstützung für deutsche Unternehmen, die Gäste. Erstaunlich offen wurde über aktuelle internationale Herausforderungen diskutiert. So konnten auch einige brennende Fragen beantwortet werden, die Politnetzwerker von ihren Mitgliedern mitgebracht hatten.

Nach diesem spannenden Termin ging es dann direkt weiter in das Bundeswirtschaftsministerium. Dort stellte Dr. Marco Melle von der Stabstelle Mittelstandstrategie seinen interessierten Zuhörern die in Rekordzeit erarbeitete Mittelstandstrategie vor und beantwortete danach die vielen Fragen dazu. Beatrice Brenner hatte einen äußerst positiven Eindruck: "In der Mittelstandsstrategie von Minister Altmaier wurden eine ganze Reihe Forderungen unseres Verbandes aufgenommen. Einiges konnte schon umgesetzt werden in geltendes Recht, was unseren Mittelstand freuen wird. Melle erklärte, dass es aber oftmals ein hartes Ringen ist, bis eine Einigung erreicht wird. Und nicht immer gelingt es. Auch das gehört zur Demokratie."

Der Politiker bat außerdem, dass der BVMW doch seine Lautstärke gegenüber der Politik beibehalten möchte. Er unterstrich abschließend auch noch einmal den Willen, den Mittelstand in seiner ganzen Breite politisch zu unterstützen. Konkrete Beispiele sind hier aktuell die ungeliebte Bonpflicht oder die Umsatzsteuerreform.

Zum Abschluss des Tages ging es, wie auch in den Jahren zuvor, in den Deutschen Bundestag zu einem gemeinsamen Mittagessen in das Käfer-Dachgarten-Restaurant. Dort schloss sich die Mittelstandsbeauftragte der Fraktion Bündnis 90/die Grünen Claudia Müller an. Hier wurden Themen wie der ständige Austausch mit den mittelständischen Betrieben, sowie eine aktive Zusammenarbeit beim Thema Frauen im Mittelstand rege diskutiert. Beatrice Brenner konnte viele parteiübergreifende politische Impulse für ihre Mitglieder mit nach Hause nehmen. Wir sind gespannt, was der BVMW auch in diesem Jahr wieder für die vielen mittelständischen Betriebe auch in unserer Region erreichen wird.

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.