Delegiertenversammlung: Positives Saison-Fazit der JFG Mömlingtal

In der Delegiertenversammlung vom 4. Juli wurde die Vorstandschaft für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt. V.l. Marco Lieb (Kassier), Michael Marquart (Schriftführer), Ralf Jakob, Thomas Moll (Vorsitzende).

Zufriedene Gesichter bei der diesjährigen Delegiertenversammlung der JFG Mömlingtal, wo man hinschaute. Die Jugendfördergemeinschaft konnte auf die beste Runde seit ihrer Gründung im Jahr 2010 zurückblicken. Der Zusammenschluss von Viktoria Mömlingen und der Olympia Eisenbach im Fußball-Jugendbereich ab der U13 zeigt nach acht Jahren seine Früchte.

Vorsitzender Thomas Moll (Viktoria Mömlingen) berichtete sichtlich stolz von den Platzierungen der einzelnen Mannschaften in der abgelaufenen Runde. Neben zwei erreichten Pokalfinals bei der U13 und U17 konnte in der Kreisklasse sowohl bei der U19 als auch bei der U13 eine Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg gefeiert werden. Die U19 schaffte damit sogar einen ‚Durchmarsch‘ von der Gruppe in die Kreisliga. Drei von der vier Altersklassen kicken in der neuen Runde in dieser höheren Spielklasse. Jetzt sei es das Ziel für die nächsten Jahre, so Thomas Moll, sich dort zu etablieren. Während sich andernorts in der Region andere Jugendfördergemeinschaften bereits wieder aufgelöst hätten, laufe es bei der JFG Mömlingtal derzeit erfreulich rund.
Dabei überzeugen nicht nur die sportlichen Leistungen. Basis für den Erfolg sei das große Engagement der Betreuer in der Jugendarbeit, das teilweise über den normalen Einsatz im Training und Spielbetrieb hinausgehe. So wurde beispielweise für 40 Kinder der D-Jugend ein Saisonabschluss mit Übernachtung durchgeführt. Der Vorsitzende lobte auch den guten Zusammenhalt in den Mannschaften und die kooperative Zusammenarbeit über die Altersklassen hinweg. Entsprechend positiv fiel auch das Saison-Fazit in den einzelnen Mannschafts-Berichten der Trainer aus. Die Aussicht auf das kommende Jahr stimme weiterhin zuversichtlich. Vorsitzender Ralf Jakob (TSV Olympia Eisenbach) blickte voraus und konnte sich schon heute über eine große Anzahl von Trainern freuen, die sich in der Jugendarbeit des Vereins engagieren wollen. Rund 20 Betreuer stehen für die fünf Mannschaften mit über 120 Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der Versammlung. Die bisherige Vorstandschaft mit den Vorsitzenden Ralf Jakob und Thomas Moll, sowie Marco Lieb als Kassier und Michael Marquart als Schriftführer stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.