Obernburg mit langen Wimpern - ein etwas anderer Stadtführer

Obernburg: Buchkabinett | Die wahren Schätze blühen im Verborgenen, jenseits des großen Hypes. Bereits Goethe fragte: „Warum in die Ferne schweifen…?“ Ein Kleinod der besonderen Art ist die ehemalige Kreisstadt Obernburg am Main im heutigen Landkreis Miltenberg am Rande des Odenwalds, rund 40 Kilometer von der Mainmetropole Frankfurt, der Heimat von Goethe, entfernt. Die Kleinstadt liegt am letzten Schwanzhaar des bayerischen Löwen und betört den Besucher mit mittelalterlichem Stadtbild und einer interessanten, römischen Geschichte, weshalb Obernburg auch „Römerstadt“ genannt wird. Der Stadtführer „Obernburg mit langen Wimpern“ ist anders als ein üblicher Stadtführer: empathisch, witzig und weniger wissenschaftlich, dafür umso unterhaltsamer. Es ist ein Stadtführer nicht nur für Frauen und macht neugierig auf die Geschichten hinter der Geschichte von Obernburg.

"Obernburg mit langen Wimpern"
12,5 x 17,5 cm
84 Seiten, Softcover
ISBN 978-3-945433-04-1
9,90 Euro


Erhältlich direkt beim Verlag beim Buchkabinett in Obernburg, dem Landgasthaus Römerhof in Obernburg und bei Gaby's Geschenkladen in Obernburg-Eisenbach.

Auf Basis dieses Stadtführers werden auch Führungen durch Obernburgs Altstadt angeboten, die mit szenischen Darstellungen umrahmt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.