StadtMarketing Obernburg: 800 Euro Spende an Ökumenischen Hospizverein

H.v.l.: Jürgen Bauer und Rosel Klotz (beide Hospizbegleiter), v.l. Gudrun Jörg-Frenzel (Käferkuchen-Ideengeberin, Sponsoren), Claudia Schüßler-Volz (2. Vorsitzende Hospizverein), Nick Braunwarth („Käferbäcker“), Matthias Kraus (Geschäftsführer StadtMarketing Obernburg e.V.)
Obernburg. Im Rahmen des vom StadtMarketing Obernburg e.V. veranstalteten verkaufsoffenen Sonntags „Käferplage“ am 6. Mai 2018 backte Nick Braunwarth von der Altstadtbäckerei mit mehreren Kollegen einen mehr als eine Tonne schweren VW-Käferkuchen in Originalgröße eines VW-Käfer-Cabrios. Die Ideengeberin des Käferkuchens, Gudrun Jörg-Frenzel suchte die Sponsoren und der Ökumenische Hospizverein verkaufte die Kuchenstücke an die Besucher des Oldtimertreffens.

Der Geschäftsführer des StadtMarkteting-Vereins Matthias Kraus freute sich, den Verkaufserlös in Höhe von 800 Euro an Claudia Schüßler-Volz, 2. Vorsitzende des Hospizvereins im Landkreis Miltenberg e. V. mit Sitz in der Römerstraße 51 in Obernburg, zu übergeben.

Verwendng für Ausbildungskurse

Der Ökumenische Hospizverein im Landkreis Miltenberg e.V. bietet Schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen Hilfe und Unterstützung an durch Beratung, Begleitung und Vernetzung mit verschiedenen palliativ-medizinischen Institutionen sowie Information zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, Vorträge auch zum Thema „Möglichkeiten der Hospizarbeit„ sowie Angebote zur Trauerbewältigung. Die Spende kommt dem nächsten Ausbildungskurs zum Hospizbegleiter zu Gute.

Kontakt zum Hospizbüro:

Hospizbüro
Römerstraße 51
63785 Obernburg,
Telefon: 06022 /709 30 84 oder 0176 / 345 120 60
Ansprechpartner: Margarete Hohm, Stefanie Basch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.