Ein bisschen so wie St. Martin sollten alle Menschen sein

8Bilder

Am Freitag, den 11.11.2016 feierten die Erftalzwerge des Kindergartens in Riedern ein ganz besonderes Lichterfest.

Der Wortgottesdienst in der Kirche in Riedern stimmte die Kindergartenkinder und ihre Familien auf den durch die Feuerwehr und den Musikzug begleiteten Martinsumzug ein. Natürlich gab es auch dieses Jahr in der Kirche wieder ein gelungenes Theaterstück über das Leben und die guten Taten des St. Martin. Die Vorschulkinder des Kindergartens, die sogenannten Schlauzwerge, waren stolz, nach eifriger Probezeit ihren Familien die Geschichte vom großen Vorbild Martin in Erinnerung zu rufen. Zu teilen, auch wenn man wenig hat, ein Vorbild zu sein und auf andere Acht zu geben sind einige der Taten, die auch heute noch so wichtig sind. Daran erinnerten die Erftalzwerge auch in ihren Liedern "Ein bisschen so wie Martin möcht' ich manchmal sein" und "Zündet ihm die Lichter an, dass er's droben sehen kann, was er unten hat getan".

Und genau das taten die Erftalzwerge im Anschluss auch! Mit Fackeln und Laternen zogen sie singend durch den Ort und dankten dem frommen Martin für seine guten Taten.

Der Zug endete am Feuerwehrhaus Riedern, wo der Elternbeirat alle Teilnehmer mit Glühwein, Punsch, Martinsgänsen und anderen Leckereien empfang und bewirtete.

Der Kindergarten Erftalzwerge Riedern freut sich über das gelungene Martinsfest und bereitet schon kräftig die nächste Veranstaltung vor.

Am 20.11.2016 läd der Kindergarten herzlich ein zum Puppentheater "Ritter Stöpsel", Beginn ist um 15 Uhr in der Turnhalle in Eichenbühl - für Kaffee und Kuchen ist gesorgt!
Text: M. Wolfert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen