Bett fängt Feuer – keine Verletzten – hoher Sachschaden

Pressebericht der PI Miltenberg vom 13.04.2018

Rüdenau: Am Donnerstag gegen 15:50 Uhr bemerkte eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses aus ihrem Schlafzimmer eine starke Rauchentwicklung. Sie verließ daraufhin richtigerweise mit ihrer Tochter das Haus und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Rettungskräfte qualmte es stark aus mehreren Fenstern des Hauses. Als Brandherd konnte ein Bett im Schlafzimmer festgestellt werden. Ursächlich dürfte eine nichtausgeschaltete Heizdecke gewesen sein.
Das Bett brannte komplett aus. Mehrere Räume waren stark verrußt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rüdenau und Kleinheubach hatten den Brand jedoch schnell unter Griff, sodass nichts Schlimmeres passierte. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. 

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.