Großartiges ehrenamtliches Engagement in Schneeberg

Mitglieder der FW-Bürgerblock Schneeberg und des SPD-Ortsverbandes zusammen mit der Kindergartenleiterin Annika Lebert, der Elternbeiratsvorsitzenden Jessica Bachmann, dem 1. Vorsitzenden der Kellerfreunde, Jürgen Kuhn sowie Bürgermeister Erich Kuhn auf dem neuen Spielplatzgelände. (Foto: Bild: Jutta Speth)
Schneeberg: Kindergartenspielplatz | In Schneeberg werden ehrenamtliche Tätigkeiten schon immer großgeschrieben. Dieses durften die Tage der Kindergarten Regenbogen sowie die Kellerfreunde Schneeberg in reichhaltigem Maße erfahren.
Die Gemeinderäte Petra Berberich, Dietmar Kuhn und Bernhard Pfeiffer von FW-Bürgerblock Schneeberg haben zusammen mit Freunden unter der Federführung von Ratskollege Bernhard Speth in den Wochen und Monaten vor Weihnachten viel „gebastelt“ und gewirkt, um attraktive künstlerische Unikate aus Holz und verschiedenen Metallen herzustellen. Diese Kunstwerke wurden auf dem Weihnachtsmarkt in Amorbach verkauft.
Der Erlös aus dieser Aktion wurde nun an zwei rührige Institutionen in Schneeberg übergeben.
Der Kindergarten Regenbogen erhielt 500 € für nötige Anschaffungen im Rahmen der Gestaltung von zusätzlichen Bewegungsmöglichkeiten im Krippenbereich.
Die Marktgemeinde hat vor einigen Jahren den Kindergarten komplett umgebaut. Als Abschluss dieser Maßnahme wurde nun auch der Kindergartenspielplatz generalüberholt, er wird bis Ende des Jahres fertiggestellt werden.
Die Spende soll dazu dienen, damit einmal ein paar Anschaffungen gemacht werden können, die man sich sonst vielleicht nicht leisten kann.
Ebenfalls 500 € erhielten die Kellerfreunde Schneeberg für den Ausbau des gerade in Arbeit befindlichen Keltermuseums.
Mit dieser Spende soll die Arbeit der Kellerfreunde für die Marktgemeinde gewürdigt werden. Das Kelterhaus inmitten von Schneeberg wurde durch die Initiative des jungen Vereins unter Denkmalschutz gestellt, nun soll es zu einem Museum ausgebaut werden.
Auch der SPD-Ortsverein hat dieses Jahr den Kindergarten Regenbogen wieder einmal für seine jährliche Spendenübergabe ausgewählt. So durfte Vorsitzender Wolfgang Brauch zusammen mit Kassierer und Gemeinderat Ralf Wöber den Erlös des traditionellen Adventglühweins übergeben. Auf Wunsch des Kindergartens wurden Spielgeräte im Krippenbereich für 375 Euro angeschafft.
Bürgermeister Kuhn bedankte sich abschließend bei den beiden Gruppierungen für ihr Engagement und ihre großzügigen Spenden zum Wohle von Schneeberg. Dieser großartige Zusammenhalt zeichnet das Dorfleben von Schneeberg aus und sucht seinesgleichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.