Weihnachtskonzert war das Highlight des Vereinsjahres

Erlenbach-Streit.
In der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins "Frisch auf" Streit appellierte  Vorsitzender Rainer Billinger an die Mitglieder, neue Aktive für den Gemischten Chor, insbesondere für die Männerstimmen, zu gewinnen. Er betonte die langjährige und gute  Zusammenarbeit mit der Chorleiterin Tamara Bracharz, der es immer wieder gelingt, die Aktiven neu zu inspirieren. Als Höhepunkt des vergangenen Jahres nannte er das Weihnachtskonzert mit der Band "Glorious" unter dem Titel "There is a light", das bei den Besuchern einen sehr guten Anklang gefunden hat.
Schriftführer Hans Schwarzer stellte die Jahreschronik vor und die passenden Fotos per Beamer erinnerten an das vergangene Geschehen. Kassenwartin Helga Hein erstattete den Kassenbericht und Chorleiterin Tamara Bracharz dankte dem Chor insbesondere für seine Bereitschaft und den Einsatz zur Aufführung des Weihnachtsoratoriums. Werner Hünerth präsentierte noch Bilder von den Aktionen und Ausflügen, die der Kulturausschuss organisiert hatte. 2. Bürgermeister Werner Hillerich überbrachte die Grüße der Stadt Erlenbach und bescheinigte dem Verein ein breit gefächertes kulturelles Angebot.
Abschließend gab der Vorsitzende einen Ausblick auf das Vereinsjahr. Er verwies insbesondere auf den Liedernachmittag mit Gastchören am 3. Juni auf dem Streiter Kirchplatz hin, der unter dem Motto "So klingt's bei uns in Streit" stehen wird. Unter dem Label "Streit Kultur" sind zwei Veranstaltungen geplant: am 5. Mai mit der Mundart-Kabarettistin Lore Hock und am 15. September mit dem Liedermacher Wolfgang Buck, die beide in der Streitberghalle stattfinden. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.