Akazienweg bekommt neue Kanalisation

Der Kanal muss funktionieren.
Aschaffenburg: Akazienweg | Der Kanal im Akazienweg im Stadtteil Nilkheim muss in nächster Zeit saniert werden, und zwar auf einer Länge von 210 Metern ab dem Ahornweg in Richtung Großostheimer Straße. Dazu SPD-Stadtrat Wolfgang Giegerich: "Die Bürger sollen wissen, wofür ihre Steuergelder ausgegeben werden." Eine Kanal-TV-Befahrung hat erhebliche Korrosionsschäden und Risse gezeigt. Alle Grundstückseigentümer wurden vom Tiefbauamt angeschrieben, um die Dichtheit ihrer Grundstücksanschlüsse und ihrer Entwässerungsanlagen nachzuweisen. Damit nach dem Umbau nicht erneut aufgerissen werden muss.

Da es sich beim Akazienweg um einen Anliegerweg handelt, schlug das Tiefbauamt einen Ausbau mit Pflaster vor. SPD-Stadträtin Anne Lenz-Böhlau meint dazu: "Eine Umwandlung der Anliegerstraße in eine Spielstraße mit Schritttempo und festgeschriebenen Parkplätzen ist im Akazienweg nicht erforderlich, es gilt dort ohnehin Tempo 30. Eine Pflasterung hat auch erhebliche Mehrkosten zur Folge und eine neue Asphaltdecke ist ausreichend." Die Gesamtkosten für die Sanierung werden auf 500.000 Euro geschätzt. Im Frühjahr 2019 soll mit dem Umbau begonnen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.