Biotop

1 Bild

Sieht das nach zurückschneiden aus? 2

Wolfgang Spachmann
Wolfgang Spachmann | Miltenberg | am 30.03.2018 | 161 mal gelesen

Vor ein paar Tagen habe ich über einen "Kahlschlag" an der Mud vor Breitendiel geschrieben. Auf eine Anfrage nach BayUIG teilt das Landratsamt mir nun mit: "die Arbeiten auf den Schilfflächen wurden uns erst durch Ihre Mitteilung bekannt, insofern ist beim Landratsamt hierzu kein Vorgang vorhanden. Aufgrund ihrer Email wurde die Fläche von uns kontrolliert. Es handelt es nicht um ein gesetzlich geschütztes Biotop. Der...

5 Bilder

Wurden hier wertvolle Biotope vernichtet?

Wolfgang Spachmann
Wolfgang Spachmann | Miltenberg | am 25.03.2018 | 147 mal gelesen

Gestern habe ich beim Laufen erst mal ungläubig den Kopf geschüttelt. Zwischen der B469 und Mud kurz vor Breitendiel wurden große Flächen gemulcht, die bisher mit Schilf und Gebüsch bewachsen waren. Ich kenne kein anderes Gebiet in Miltenberg, wo so großen Flächen einen idealen Rückzugsraum für Wildtiere bieten. Auch viele Rebhühner sollen sich in diesem Bereich wohl gefühlt haben. Eine bedrohte, und deshalb besonders...

1 Bild

Biotop in Heubach

Hiltrud Rohleder
Hiltrud Rohleder | Großheubach | am 14.09.2014 | 63 mal gelesen

Großheubach: am Main | Schnappschuss

5 Bilder

Vom Schandfleck zum schmucken Biotop 1

Liane Schwab
Liane Schwab | Eichelsbach | am 08.06.2014 | 159 mal gelesen

Schippach: Biotop | Wie aus einer Idee, starker Überzeugungskraft und vielen Stunden Arbeit ein neuer Lebensraum entsteht. Herr Walter Thomann ist Jäger und liebt die Natur über alles. In seinem Revier im Schippacher Wald, das er schon seit über 20 Jahren inne hat und sich mit Günter Streun teilt, gibt es eine kleine Quelle. Diese Quelle war nicht der Ursprung eines munteren Bächleins, sondern sie war zu einem Schlamm- und Dreckloch verkommen....

4 Bilder

Eine kleine Arche für Tiere und Pflanzen

Liane Schwab
Liane Schwab | Erlenbach a.Main | am 07.06.2014 | 81 mal gelesen

Erlenbach: marienkapelle | Mit große Naturliebe und vielen Stunden Arbeit entstand ein interessantes Biotop Schon seit der Gründung des Erlenbacher Naturschutzvereins im Jahre 1978 war es ein Bestreben der Mitglieder, den ehemaligen Eisweiher der damaligen Brauerei Ebert aus Klingenberg zu einem Biotop zu gestalten. Dieses Vorhaben wurde aber immer wieder von älteren Mechenharder Bürgern ausgebremst, nach deren Aussage Kriegsmunition im Sohl – so...