Trennfurter Senioren auf fröhlicher Wallfahrt

Seit vielen Jahren ist es Tradition, daß der Seniorenkreis Trennfurt mit einem Bus an der Seniorenwallfahrt des Dekanats Obernburg teilnimmt. Um den Teilnehmern einen rundum erlebnisreichen Nachmittag zu bieten, galt es, zusätzlich ein für alle ansprechendes Beiprogramm zu organisieren. So ging die Fahrt zunächst einmal nach Buchen zur Firma Seitenbacher. Eine Mitarbeiterin, Frau Tamke, empfing die Gruppe im Gebäude der sog. „Erlebniswelt“ und offerierte zunächst einmal Kaffee und Kuchen, bevor sie die große Produktepalette der Firma Seitenbacher vorstellte, dabei konnten einzelne Müslis verkostet werden. Nach einem Filmvortrag, der den Werdegang der Firma ausführlich beschrieb und das große Engagement der Gründerfamilie Pfannenschwarz aus dem Seitenbachtal bei Tübingen und seiner Mitarbeiter entsprechend würdigte, wurde der Werksverkauf besucht und fleißig eingekauft. Dann ging es nach kurzer Fahrt ohne Umschweife in die Wallfahrtsbasilika St. Georg nach Walldürn. Pfr. Waldemar Kilb und Vorsitzende Frau Annemarie Löschinger übernahmen die Begrüßung der aus dem Dekant angereisten Gäste und gestalteten zusammen mit ihrem Team den Wallfahrtsgottesdienst, auch trugen zum Gelingen die Tanzkreise des Dekanats mit einem meditativen Tanz bei. Nach einem kleinen Aufenthalt in Walldürn wurde Schlussrast in der Häckerwirtschaft Krämer in Großheubach gehalten. Der hervoragende Rebensaft tat sein übriges und so wird dieser Ausflug den Teilnehmern wieder in guter Erinnerung bleiben. Die nächste Fahrt der Trennfurter geht am 7. Juni zur Landesgartenschau nach Würzburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.