Sportler vom TV Trennfurt erfolgreich auf deutscher Meisterschaft

 



Am 3. und 4. März fanden in Crailsheim die deutschen Meisterschaften im Sport Stacking statt. Der TV Trennfurt beteiligte sich mit 4 Aktiven bei diesen Meisterschaften: 2 Kinder (Altersklasse 10U und 12U) einem Special Stacker (Sportler mit Beeinträchtigungen) und dem Trainer (Altersklasse M4).

Samstag

Bei den Meisterschaften im sportlichen Becherstapeln ging es am ersten Tag um die Qualifikationen in den Einzeln und im Doppel sowie der Zeitstaffeln.
Alle Trennfurter Stacker konnten sich für die Finals am Sonntag qualifizieren. Besonders glänzte dabei Jana Martin mit persönlichen Bestzeiten. Das bescherte ihr auch die Teilnahme am ‚Stackout‘ bei dem die besten 10 Kinder gegeneinander antreten und nach und nach ausscheiden. Sie legte dabei mit einer weiteren Bestzeit nach und musste erst als 4. Letzte den Platz räumen.
Bei der offiziellen Begrüßung durch den Bürgermeister war auch der Kickboxweltmeister Michael Smolik zu Gast. Für viele Kinder ein Highlight, auch da er erst kürzlich im Fernsehen bei ‚Klein gegen Groß‘ zu sehen war.
Mittags ging es dann in die Turnierstaffelwettbewerbe, wo sich Staffeln im direkten Vergleich gegenüber stehen und der Verlierer ausscheidet. Es gibt den Wettkampf in der schnelle 3-6-3 Disziplin und in der Königsdisziplin Cycle. Hier konnte sich Salome Abb mit zwei Siegen in ihrer Staffel (aus Butzbach, Kirchentellinsfurt und Hanau) die ersten beiden deutschen Meistertitel sichern. Trainer Norbert Abb und Jana holten sich jeweils einen Vize Titel mit einer gemischten Staffel. Die ‚Stackerfamilie‘ formiert sich in den Wochen vor großen Turnieren um Doppel und Staffel zusammenzustellen, so dass jeder sich an den Wettbewerben beteiligen kann.

Sonntag

Für unseren Special Stacker Philipp Reithe gab es leider keine Turnierstaffel, da es bei den ‚Specials‘ diesmal nur eine Staffel gab. Dafür hatte er damit am Sonntag den 1. Platz (und damit die Titelverteidigung) schon praktisch sicher, und das gelang sogar in einer super Zeit. Er erreichte außerdem zwei dritte Plätze in den Einzeln (3-6-3 und Cycle). Leider fiel sein Doppel krankheitsbedingt aus. Für Salome Abb lief es sehr gut und sie konnte sich gegen starke Konkurrenz einen unerwarteten 3. Platz in der Königsdisziplin Cycle und im Doppel sichern. Außerdem erreichte sie mit der Zeitstaffel einen 2. Platz. Ein Drama gab es um Jana Martin, deren Zeiten, die für einen 1. Platz im 3-3-3 und einen 2. Platz im Cycle gereicht hätten, nach Videokontrolle, aberkannt wurden und das nach bereits erfolgter Siegerehrung! Es werden alle Platzierungen in allen Finals per Video aufgezeichnet und kontolliert, leider in diesem Fall nach erfolgter Siegerehrung. Ihr bleibt der 3. Platz im 3-6-3 und ein deutscher Meistertitel in der Staffel. Nur der Trainer blieb am 2. Tag ohne ‚Treppchen‘: ein 4. Platz im Doppel und die Beteiligung an allen Einzelfinals musste reichen.


Fazit

Zusammengefasst gab es für die Stacker aus Trennfurt damit 11 Medaillen bzw. Pokale: 4 mal Gold, 2 mal Silber und 5 mal Bronze bei den deutschen Meisterschaften 2018.
Schade, dass der Sport in der Region so wenig Verbreitung findet, so muss eine hier auch schon angekündigte Fortbildung für Übungsleiter zum Sport Stacking (www.turngau-main-spessart.de/lehrgaenge.html ) wohl leider wegen zu geringer Anmeldungen ausfallen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.