51. Nibelungenring-Rallye 2018

Wald-Michelbach: Peter Heckmann Halle | Wie im Vorjahr befindet sich das Rallyezentrum in Affolterbach. Die Peter-Heckmann-Halle ist in diesem Jahr wieder Dreh- und Angelpunkt der größten Motorsportveranstaltung in Südhessen.

Empfange die neuesten Partybilder per WhatsApp. Sende einfach „Bilder“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!

Die Organisatoren aus acht regionalen Motorsportclubs unter Führung der IMS Schlierbachtal, waren bestens vorbereitet und freuen sich auf ein top besetztes Starterfeld. Zum Nennschluss, wurden mehr als 90 Startplätze vergeben. Angeführt wurde das Feld von Georg Berlandy, dem Deutschen Rallyemeister des Jahres 2013. Er ist mit seinem Co-Pilot Ricky Schmitt auf dem bärenstarken Opel Kadett C unterwegs. Der mehrfache Gesamtsieger der Nibelungenring-Rallye, Rainer Noller und Co-Pilotin Sarah Hess starten auf Mitsubishi Lancer. Mit Startnummer 3 geht der ebenfalls zum Favoritenkreis zählende Jörg Schuhej mit Beifahrerin Tanja Timmer auf die Odenwälder Rallyestrecke. Vorjahressieger Björn Satorius aus Bickenbach konnte seinen Titel leider nicht verteidigen, da er am Wochenende mit Copilotin Lina Meter beim Abschlusslauf zur deutschen Rallyemeisterschaft in Niederbayern an den Start geht. Die beiden Teams Köhler/Hägele und Dörre/Herzog brachten ihre pfeilschnellen BMW M3 aus dem Hohenloher Land in den Odenwald. Der Pfälzer Winzer Karlheinz Braun ging mit Bruder Edwin ebenfalls auf einem bärenstarken BMW M3 an den Start. Der sportliche Wettbewerb ist bei diesem Starterfeld garantiert. Knapp 50 Teams werden im Bestzeitfeld um die Pokale kämpfen. Darunter auch weitere Fahrer aus der stetig wachsenden südhessischen Rallyeszene. Angeführt wurden die heimischen Piloten von Routinier Franz Koob, der mit Beifahrer Michael Tönnismann auf seinem Fiat Punto Kit-Car an den Start ging. Der Fürther KFZ Meister bestritt letzte Woche noch erfolgreich die Rallye Legend in San Marino, das weltweit größte Event für historische Rallyefahrzeuge.

40 Rallyeteams gingen bei der 11. Hartmann Isoli Historic-Nibelungenring-Rallye an den Start. Die Historic Rallye wird als Gleichmäßigkeitsrallye durchgeführt, bei der es nicht um das Erzielen einer Höchstgeschwindigkeit, sondern vielmehr um das genau Fahren in einem vorgegebenen Zeitfenster geht. Auch hier gehen viele Rallyeteams der hiesigen Motorsportclubs an den Start.

Abgerundet wurde die Veranstaltung von einigen historischen Rallyewagen. Die Teams präsentierten die tollen Fahrzeuge vom Schlage eines Audi Quattro, Ford Escort und Fiat 131 im Rahmen einer Demonstrationsfahrt, die ohne Zeitwertung stattfand. Das Demofeld startet zwischen dem Bestzeitfeld und der Historic Rallye.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.