Frankenlandschule Walldürn
Die Frankenlandschule Walldürn baut Ihren Schülerinnen und Schülern eine Brücke - Lehrkräfte der Frankenlandschule unterrichten im Rahmen der Lernbrücke in den Ferien

Die Frankenlandschule Walldürn ermöglicht ihren Schülerinnen und Schülern, coronabedingte Lernlücken durch Intensivkurse zu schließen. Die Vorbereitungen für das landesweite Lern- und Förderprogramm „Lernbrücken“ laufen an der Schule bereits seit Mitte Juli auf Hochtouren.
Im Schulleitungsteam stellte man sich im Vorfeld die Frage, ob man mitten in den laufenden Abschlussprüfungen und eintreffenden neuen Umsetzungsbestimmungen für das kommende Schuljahr mit einem Projekt beginnen sollte, dessen Rahmenbedingungen zum Zeitpunkt der Projektanmeldung nicht vollständig zur Verfügung standen. Die Antwort war - ja.
Der Grund für diesen Entschluss: „Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern auch in der unterrichtsfreien Zeit die Gelegenheit geben, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Betriebswirtschaftslehre Unterrichtsstoff nachzuholen, Lerninhalte zu vertiefen und gezielt an Lernschwierigkeiten zu arbeiten. Damit wollen wir den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, den Anschluss an das kommende Schuljahr 2020/2021 zu verbessern und gut vorbereitet in das neue Schuljahr zu starten“, so der stellvertretende Schulleiter Frank Stephan, der auch die Organisation der Lernbrücke übernahm.
Schließlich hatten 71% der befragten Schüler der Schule in einer anonymen Onlineumfrage zur coronabedingten Schulschließung angegeben, dass sie sich eine gute Förderung auch weiterhin in der Ferienzeit wünschen würden, ergänzt der Schulleiter Torsten Mestmacher.
Über 50 Schüler haben das Angebot angenommen und sind bereits für die Lernbrücken der Frankenlandschule angemeldet. Das Regierungspräsidium genehmigt für 2 Wochen unterschiedliche Kurse mit täglich 4 Unterrichtsstunden. So kommen insgesamt 160 zusätzliche Unterrichtstunden zusammen, in denen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gezielt auf das kommende Schuljahr vorbereitet werden können. Ein einzelner Schüler erhält dadurch in ca. 40 Unterrichtsstunden eine zusätzliche Förderung. Da die Lernbrücken erst kurz vor Schuljahresende genehmigt wurden, informiert die Frankenlandschule die angemeldeten Schüler per E-Mail und auf der Schulhomepage über die konkrete Umsetzung der Lernbrücken.

Autor:

Frankenlandschule Walldürn aus Walldürn

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen