Unbekannter verdreht Blinklicht an Bahnübergang in Weilbach

Pressebericht der Polizeiinspektion Miltenberg vom 21.07.2018

Weilbach:
In der Zeit von Donnerstag, 19.07.2018, 11:00 Uhr bis Freitag, 20.07.2018, 09:30 Uhr, drehte ein unbekannter Täter das Blinklicht am Bahnübergang in der Hauptstraße – von der B469 kommend – so um, dass es in Richtung der Straße „Alte Schmiede“ zeigte. Somit war das Blinklicht für den Verkehr, welcher die Hauptstraße von der B469 kommend befuhr, nicht zu erkennen.
So kam es, dass ein größeres, unbekanntes Fahrzeug (vermutlich ein Lkw mit Planenaufbau), im oben genannten Zeitraum, in den Bahnübergangsbereich einfuhr, während sich die Halbschranken schlossen. Aufgrund der Spurenlage ist es wahrscheinlich, dass das Fahrzeug an der sich schließenden Halbschranke hängen blieb und diese, sowie deren Antriebsmotor, nicht unerheblich beschädigte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,- Euro. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit in Fahrtrichtung Weilbach (Ortsmitte).
Zu einer konkreten Behinderung des Zugverkehrs kam es nicht. Aufgrund des Verstellens des Blinklichts ermittelt die Bundespolizei nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr. Ferner wird wegen eines Vergehens des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Um Zeugenhinweise wird gebeten.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.