Sicher arbeiten mit der Kappsäge – unsicheres Werkzeug ausrangieren

Do it yourself – das ist beliebt, wenn es kleinere und größere Reparaturen in Haus und Garten geht, den Eigenbau des neuen Carports oder gar das Gartenhaus. Arbeiten mit Holz – insbesondere das Sägen – stehen dabei ganz vorn. Allerdings nehmen es manche Heimwerker nicht ernst genug mit der Sicherheit bei der beliebten Kappsäge.

Altes, unsicheres Werkzeug wird nicht ausrangiert, und beim Einkauf wird manchmal das Billigprodukt der Qualität vorgezogen

Für exzellente Arbeitsergebnisse und Sicherheit braucht es aber Qualitätswerkzeug.

Wie Testergebnisse zeigen, muss es oft nicht die teuerste Kappsäge sein. Es gilt nur den Vergleich vorzunehmen.

Gut und sicher gesägt – Heimwerkerunfälle vermeiden

Jährlich kommt es laut Unfallstatistik des Verbraucherforums allein in Deutschland zu 250.000 Heimwerkerunfällen. 47 Prozent davon sind Handverletzungen.

Gerade Sägeunfälle kommen häufig vor. Oft werden Sicherheitsvorkehrungen an älteren Kappsägen nicht benutzt oder die Werkzeuge werden nicht gründlich gepflegt und gewartet, oft liegt es auch am schlecht gewarteten Werkzeug aus zweiter Hand.

Dabei sind Qualität, Sicherheit und günstiger Preis vereinbar. Ein Produkttest auf testberichte.de bewertete beispielsweise ein Modell von Einhell für weniger als 70 €, mit der Note "sehr gut".

Auch die gesamten KGS-Serie von Metabo, zu der auch günstigere Werkzeuge gehören, werden sehr hohe Funktionalität, Präzision, geringes Eigengewicht und hohe Qualität bescheinigt.

Häufige Gefahren bei alten Kappsägen

Alte Kappsägen verfügen häufig eine unzureichende oder keine Schutzabdeckung für das Sägeblatt. Werkstücke lassen sich auf den Tischen nicht ausreichend sichern und Einstellungen nicht perfekt regulieren.

Mit solchen Sägen kommt es häufig zu Heimwerkerunfällen. Neben der Unfallgefahr, die von solchen veralteten Motorwerkzeugen ausgeht, sind auch die Arbeitsergebnisse häufig enttäuschend ungenau. Kein Handwerker würde ein solches Werkzeug einsetzen, letztlich auch, weil der Einsatz inzwischen unzulässig ist.

Heimwerker sollten ebenso auf Qualität und Sicherheit sehen. Das gilt für Motorwerkzeuge wie die Kapp- und Gehrungssäge ganz besonders. Vor dem Kauf sollten sich Heimwerker gründlich über Testergebnisse, aber auch über die Kappsäge umfassend informieren. Die Markenhersteller bieten sowohl günstige Kappsägen für kleinere Arbeiten wie auch absolute Profi-Kappsägen für das Handwerk an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen