Jahreshauptversammlung Feuerwehr Boxbrunn am 13.02.2016

Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Bayerischer Hof“ gab Kommandant
Jens Lindemans einen Rückblick zu den Aktivitäten der Boxbrunner Feuerwehr.
Im Jahr 2015 fanden 5 Übungen und zwei Alarmübungen statt. Eine Alarmübung wurde mit der Feuerwehr Watterbach und der HvO Gruppe Kirchzell des Bayerischen Roten Kreuz als Gemeinschaftsübung abgehalten. Es galt einen Scheunenbrand zu löschen, ein Übergreifen auf andere Gebäude zu verhindern und die Verletzten zu versorgen. Bei der 2. Alarmübung wurde ein Wohnhausbrand mit Verletzten angenommen. Die Feuerwehr wurde zu 7 Einsätzen gerufen, davon 5 Technische Hilfeleistungen, 1 Brandeinsatz und 1 Medizinischer Notfall. Die Feuerwehr nahm an der Flursäuberungsaktion teil. Festbesuche bei Kammeraden wurden getätigt. Im Herbst fand das alljährliche Herbstfest statt, welches die Vereinskasse aufbesserte. Im November erhielte die Wehr Digitale Handsprechfunkgeräte.
5 neue Fördernde Mitglieder konnte die Feuerwehr im Jahr 2015 aufnehmen. Bezüglich der Beschaffung eines Fahrzeuges erläuterte der Kommandant, aufgrund der Platzverhältnisse und der nicht beheizten Räumlichkeiten im Feuerwehrhaus, sei ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) für Boxbrunn angemessen. Dies wurde durch die Kreisinspektion, vertreten durch Kreisbrandrat Meinrad Lebold und Kreisbrandmeister Frank Schäfer sowie dem Bürgermeister der Stadt Amorbach Peter Schmitt bestätigt. In der nächsten Stadtratssitzung soll dies besprochen werden. Die Schriftführerin Inge Kemkemer verlass das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Kassier Markus Farrenkopf konnte ein leichtes Plus verzeichnen. Susanne Lindemans und Gundula Bitzan hatten die Kasse geprüft und für in Ordnung befunden. Als Vertrauensmann wurde Christoph Breunig und Jürgen Eckert gewählt. Als Vertrauensfrau Anja Eckert. Als Kassenprüfer wurden Susanne Lindemans und Gundula Bitzan in ihrem Amt bestätigt. Für das Jahr 2016 ist die Teilnahme an der Flursäuberungsaktion, die Leistungsabzeichenprüfung, Festbesuche und das Herstfest vorgesehen.

Autor:

Inge Kemkemer aus Boxbrunn

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.