Betriebsbesichtigung der Marzipankonditorei in Weilbach
Süße Vorführung in der Odenwälder Marzipankonditorei

Die CSU Frauen-Union Südspessart besuchte am vergangenen Mittwoch die Marzipankonditorei in Weilbach. Das Familienunternehmen besteht seit 40 Jahren, wie Juniorchef Huber eingangs der interessanten Werksführung sagte. Die angekaufte Marzipanrohmasse werde nach eigener Rezeptur aufgewertet. In meist selbst umgebauten Maschinen und Produktformen ist eine Fertigung von etwa 800 verschiedenen Teilen möglich. Heute wurden "Glückwunschtörtchen" hergestellt. Am Fertigungsband konnten wir den Ablauf mit verfolgen. Bei vielen Figuren sei 80 Prozent Handarbeit notwendig. Je aufwendiger ein Einzelstück sei, desto mehr Personal komme am Fertigungsband zum Einsatz. Wir beobachteten die maschinelle Verpackung. Sensible Figuren kommen immer noch händisch in die Tüte. Die Frage, wie man Kunststoffverpackung einsparen könne, ist noch ungelöst. Eine Vermeidung von Plastik (Schrumpfschlauchverpackung) sei bisher nicht in Sicht. Die süßen Verführungen sind ungefähr eineinhalb Jahre haltbar. Sechzig Prozent der Produktion bleibe in Deutschland, 40 Prozent werden ausgeführt. In der Hochsaison beschäftigt man bis zu 70 Personen, vornehmlich Frauen. Das Unternehmen wird wie alle modernen Betriebe durchorganisiert digital geführt. Wegen der Hygienevorschriften war das Tragen einer Schutzkleidung erforderlich. Im Werksverkauf versorgten sich die Teilnehmer mit den köstlichen, handwerklich gefertigten Marzipanspezialitäten.

Autor:

Emmi Fichtl aus Dorfprozelten

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.