Mudau Jahrbuch "m17" wieder ein echtes Meisterwerk!

Das Mudau Jahrbuch "m17" ist ab sofort erhältlich.
  • Das Mudau Jahrbuch "m17" ist ab sofort erhältlich.
  • Foto: Foto: Liane Merkle
  • hochgeladen von marco scheiwein

Mudau. Ein ganzes bewegtes Jahr einer überaus aktiven Gesamtgemeinde wie Mudau kurzweilig und doch lückenlos interessant auf 174 Seiten mit 300 Bildern und Text unterzubringen, kann mit Recht als Kunst bezeichnet werden und das Ergebnis im M17 als echtes „Meisterwerk“. So sah das nicht nur Walter Herkert, der dieses besondere Jahrbuch im Bürgersaal des Rathauses gekonnt vorstellte und die nicht einfache Arbeit der M-Redakteure lobte. Denn aus eigener Erfahrung war ihm klar, wie schwierig es ist, Texte extrem zu kürzen und doch das Wichtigste korrekt auszudrücken. Herkert erläuterte weiter, dass man das kompakte, handliche Format ebenso beibehalten habe wie die bewährte Gliederung. Die Jahreschronik beginnt also mit Informationen aus der Gemeindeverwaltung, danach kommen die Kindergärten und Schulen, die 2017 das seltene Ereignis von gleich zwei Schulfesten verbuchen konnten, besonders war sicher das Ende der Vakanz in der ev. Kirchengemeinde. Nach den Veranstaltungen von Mudau Aktiv hat man das 70 Seiten umfassende Vereinsleben dokumentiert, dem sich Klassentreffen, kulturelle Veranstaltungen, Mudauer Persönlichkeiten sowie Berichte über das Mudauer Wirtschaftsleben anschließen. Den Schluss bildet dann vor den Statistiken noch das „Odenwälder Allerlei“. „Der große Vereinsteil spiegelt das spannende, unterhaltsame und lebenswerte Leben in unserer Gesamtgemeinde wider“ meinte Walter Herkert und erläuterte zum Titelbild „Grund- und Hauptschule Mudau“, dass man beim Schulfest 50 Jahre Hauptschüler in diesem Gebäude gefeiert habe, wohl wissend, dass mit diesem Jubiläumsjahr auch das Ende der Mudauer Hauptschule eingeläutet habe. Das sei nur ein kleiner Ausschnitt aus dieser wunderbaren Chronik, die in keinem Haushalt der Gesamtgemeinde fehlen sollte und es wohl auch nicht tut, denn das Jahrbuch M16 ist komplett vergriffen. Dieser Verkaufserfolg sei maßgeblich der „Werbetrommel“ von Klaus Erich Schork zu verdanken. Mit einem Dank an das tolle ehrenamtliche Redaktionsteam für die große Unterstützung und das harmonische Miteinander schloss Walter Herkert seine Ausführungen. Dieses tolle Team setzt sich zusammen aus Ernst und Gernot Hauk, Walter Herkert, Klaus Meixner, Christoph Müller Thomas Müller, Klaus Erich Schork, Wilhelm Schwender sowie Walter Thier. Den Dankesreigen setzte Klaus Schork fort an die Foto- und Textlieferanten Regina Eck, Liane Merkle, Manfred Müller, Thomas Müller, Dominik Rechner, Birgit Schäfer, Simone Schölch, Stefanie Throm sowie die Redaktionen von Fränkische Nachrichten und Rhein-Neckar-Zeitung. Dank gebühre weiter der GbR des Heimat- und Verkehrsvereins Mudau und des Vereins Örtliche Geschichte Schloßau/Waldauerbach Herausgeber mit Willi Müller an der Spitze, der unterstützt werde von Dr. Edmund Link und Hans Slama sowie deren Vorstandsteams. Seinen Stolz ob der Leistung aller für das M-Jahrbuch Verantwortlichen brachte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger zum Ausdruck nachdem er das Erstexemplar erhalten hatte. Denn mit diesem gelungenen Werk hebe sich Mudau von allen Gemeinden im Neckar-Odenwald-Kreis ab, die sich fragen, wie die Mudauer das schaffen. Ein Stehempfang mit interessanten Gesprächen schloss sich der offiziellen Vorstellung und Übergabe des M17 an, das an allen bekannten Verkaufsstellen und bei den Gemeinde- und Ortschaftsverwaltungen noch immer zum Preis von 7,50 Euro erhältlich ist. L.M.

Infos unter www.mudau-jahrbuch.de

Autor:

marco scheiwein aus Mudau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen