Mehrere Verletzte durch Kohlenmonoxid

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.07.2018

Osterburken:
Ein über die Nacht laufender Motor eines Pkws in einer Garage eines Mehrfamilienhauses war der Grund für drei schwer verletzte Anwohner. Eine 78-Jährige Frau stellte am Donnerstagabend ihren Skoda auf ihren Stellplatz in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Frankenstraße in Osterburken ab und vergaß beim Verlassen ihres Fahrzeugs den Motor auszuschalten. Dies hatte zur Folge, dass die Abgase im Laufe der Nacht in die darüberliegenden Wohnungen drangen. Insgesamt waren drei Wohnungen betroffen mitunter auch die Wohnung der Fahrzeugbesitzerin. Erst durch eine besorgte Mutter, die nach ihrer 27-jährigen Tochter schauen wollte, konnte das Ausmaß erkannt werden. Sie fand ihre kaum ansprechbare Tochter auf der Couch liegend. Sofort brachte die Mutter ihre Tochter aus der Wohnung und verständigte Rettungskräfte. Insgesamt waren drei Rettungswagen, ein Notarzt und drei Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Osterburken mit 22 Einsatzkräften vor Ort. Durchgeführte Messungen durch die Feuerwehr ergaben einen erhöhten Kohlenmonoxidgehalt in der Atemluft. Die verletzten Anwohner kamen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.


Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.