Ursachen für Reizhusten - Hausmittel können helfen

Nächtlicher Reizhusten ist sehr unangenehm und stört den Schlaf, insbesondere wenn er in Form von wiederkehrenden Hustenattacken auftritt. Halten die Beschwerden über einen längeren Zeitraum an, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen und den Husten nicht chronisch werden zu lassen.

Ursachen für Reizhusten

Reizhusten besitzt vielfältige Ursachen, je nachdem in welcher Form und wann er auftritt. Für den Reizhusten nachts lassen sich typische Auslöser bestimmen. Häufig liegt eine Refluxkrankheit vor, die sich bei vielen Betroffenen in chronischem Husten und Heiserkeit äußert. Bei dieser Erkrankung fließen Speisereste in Kombination mit Magensäure zurück in die Speiseröhre und reizen dabei die oberen Atemwege.

Neben nächtlichem Husten und Räusperzwang sind die zentralen Symptome der Refluxkrankheit Sodbrennen, morgendlicher Husten und Schluckbeschwerden. Eine weitere Ursache für Reizhusten nachts kann Asthma bronchiale sein. Diese Erkrankung kann zusätzlich zum Husten Atemnot und keuchende Atemgeräusche hervorrufen, sich aber auch nur durch Reizhusten bemerkbar machen. Dieser tritt typischerweise nachts, zwischen zwei und vier Uhr auf.

Behandlung des Reizhustens

Es gibt einige Behandlungsmöglichkeiten, die die Nachtruhe verbessern und den Reizhusten nachts lindern. Wichtig für die passende Therapie ist die Bestimmung der Ursache. Liegt eine Refluxerkrankung vor, muss diese angemessen behandelt werden, um den Husten zu beseitigen. Neben den vom Arzt verschriebenen Medikamenten ist eine Ernährungsumstellung hilfreich. Fettige und scharfe Speisen, Schokolade, Alkohol, Nikotin und Kaffee sollten weitestgehend vermieden werden. Vor der Nachtruhe sollte keine üppige Mahlzeit mehr eingenommen werden. Darüber hinaus erschwert ein etwas höher gelegener Kopf während des Schlafens den Rückfluss der Magensäure.

Wurde Asthma bronchiale als Auslöser für den Reizhusten festgestellt, wird der Arzt spezielle, meist inhalative Medikamente verordnen. Von Inhalationen ohne fachlichen Rat ist in diesem Fall abzuraten, da die Atemwege zusätzlich gereizt werden können.Unterstützend zu den genannten Behandlungsmethoden können auch verschiedene Reizhusten Hausmittel eingesetzt werden, die den Hustenreiz lindern. Hierzu gehören zum Beispiel eine angemessene Luftfeuchtigkeit und Belüftung im Schlafzimmer, die Einnahme von ausreichend Flüssigkeit wie beruhigende Kräutertees oder ein Teelöffel Honig, der nachts den Hustenreiz lindert.

Autor:

Mareike Steffens aus Pfirschbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen