Was ist E-Sport?

Wenn es um aufstrebende Industrien aus den Randbereichen, die also vor einiger Zeit noch gänzlich unbekannt waren, oder erst in den letzten Jahren entstanden sind, geht, kommt immer wieder der Begriff E-Sports auf. Dieser Industriezweig ist nicht nur für Gamer, von denen die besten durch E-Sports reich geworden sind, interessant, sondern auch für Studenten mit einer gewissen Affinität zur Gaming-Industrie, da in dieser Sparte viele neue Jobs in den Bereichen Programmierung und Marketing entstehen. Im Folgenden soll ein kurzer Blick auf die E-Sport-Industrie geworfen werden.

Was ist E-Sports überhaupt?

E-Sports bezeichnet den Wettkampf zweier Parteien mit Hilfe von Computerspielen. Dabei können die Parteien Einzelspieler oder auch Teams sein, so ein Experte von dem ESport-Magazin auf https://www.esportwetten.com. Unter Computerspiel sind hier alle Spiele, die einen speziellen Wettkampfmodus für E-Sport enthalten, gemeint, egal ob über den Personal Computer oder eine Konsole gespielt wird. Es gibt diverse Regeln, die das Computerspiel an sich oder der Veranstalter des Wettkampfes vorgibt. E-Sports können von zu Hause aus über das Internet oder auch direkt vor Ort gegeneinander gespielt werden. Während früher nur wenige diese Art des Gamings ausübten, sind heute durch diverse Marketingkampagnen der Spiele- und Konsolenhersteller und die gestiegene digitale Vernetzung, sehr viele im E-Sport aktiv.

Gründe für den Boom der Industrie

Die Statistiken schwanken, je nach Quelle, allerdings sollte die Zahl der aktiven im E-Sports im mittleren dreistelligen Millionenbereich liegen und in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen. Auch das Interesse der Zuschauer ist sehr groß. So haben 334 Millionen Zuschauer die „League of Legends“ Weltmeisterschaft 2018 live, von zu Hause aus, mitverfolgt. Inzwischen füllen die wichtigen Events weltweit die Stadien. Auch in Deutschland ist der Trend angekommen. 2017 verfolgten in der Lanxess-Arena in Köln täglich 14 Tausend Zuschauer das Event ESL One. Auch andere Wirtschaftszweige profitieren von dem großen Zuspruch. Statistiken belegen, dass zum Beispiel die Wettanbieter dreistellige Zuwachsraten auf E-Sports-Wetten inkl Wettbonus verzeichnen.

Die Gründe für den großen Zuspruch sind vielfältig. Neben den schon erwähnten Marketingkampagnen und der gestiegenen digitalen Vernetzung, ist es vor allem die Möglichkeit der Fans, sich in die Spieler hineinzuversetzen, welche für die Beliebtheit von E-Sports gesorgt hat. Während bei vielen Sportarten diverse Dinge, wie Spielfeld, Spielgerät und Protektoren notwendig sind, ist für das Ausüben von E-Sports nur ein internetfähiger PC oder eine Konsole nötig. Auch mit den E-Sportlern kann sich der Fan identifizieren, da sie weder groß, noch athletisch, noch besonders klug seien müssen. Zum Erfolg sind lediglich Talent und ganz viel Übung nötig.

Noch immer sehr großes Wachstumspotenzial

Branchenkenner gehen davon aus, dass das Wachstum der Branche die nächsten Jahre weiter anhält. So hat der Sektor E-Sports noch immer großes Wachstumspotenzial, wovon verknüpfte Wirtschaftszweige weiterhin profitieren werden. Diese sind sehr vielfältig und gehen von Marketing über Sicherheitswesen und Catering bis zum Programmieren. Wer also eine gewisse Affinität zur Branche E-Sports spürt, sollte sich informieren, ob mit seinem Studienabschluss ein Einstieg in diesen Wirtschaftszweig möglich ist, da hier eine große Nachfrage nach Fachkräften herrscht.

Autor:

Mareike Steffens aus Pfirschbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen