28 Kinder gingen mit den "MVS Piraten" in den vergangenen Wochen auf eine spannende Reise l Abschlussveranstaltung in der Turnhalle
Einblicke in die vielfältige Welt der Musik

32Bilder

Schweinberg. Einmal ein echter Pirat sein – welches Kind träumt nicht davon? Immerhin 28 Mädchen und Jungen ab fünf Jahren konnten sich den Traum bereits erfüllen: Sie nahmen an den acht Treffen der „MVS-Piraten“ teil und genossen über den Musik-verein Schweinberg erste Berührungspunkte mit der Welt der Noten und Takte sowie en faszinierenden Instrumenten. Am Samstag fand in der ansprechend dekorierten Schweinberger Turnhalle die Abschlussveranstaltung statt. Gefördert wurde das Projekt über das Bundesprogramm „Neustart Amateurmusik“ des Bundesministeriums für Kultur und Medien.

Für das Jugendteam (Yvonne Zeller, Ines Erbacher, sowie Martina Volk, Vanessa Volk, Dorothee Kaufmann, Maren Greß, Lisa Keilbach, Teresa Leiblein und Marc Reinhart) begrüßte Yvonne Zeller das Publikum. Sie erwähnte, dass die „MVS-Piraten“ ursprünglich bereits im Januar 2020 aufbrechen wollten, dann jedoch in einen folgenschweren Sturm namens „Corona“ gerieten und pausieren mussten. Im Juni 2021 ging es dann weiter – und zwar mit dem ersten von insgesamt acht Treffen an Samstagvormittagen, an denen die Kinder für die Musik begeistert wurden. „Durch verschiedene Musik- und Bastelworkshops und Spiele sowie Aktionen zur Piraten-Themenwelt bekamen sie einen Einblick in die vielfältige Welt der Musik und des Musikvereins“, betonte sie. Schwerpunkte waren neben der Musik vor allem das gemeinsame Miteinander, der Zusammenhalt und eine fröhliche, ungezwungene Atmosphäre. „Nach dem obligatorischen Piratenschlachtruf besuchten die Kinder verschiedene 'Inseln', an denen sämtliche Instrumente vorgestellt und ausprobiert wurden“, fügte Marc Reinhart an und erklärte, dass man gemeinsam auch Schatztruhen bastelte – zum Ende der Treffen erhielten die Piraten dann „Gold“ für die eigene Schatztruhe.

Beim ersten Treffen wurden die Piraten zudem standesgemäß mit einem Kopftuch und Augenklappe ausgestattet – ein weiterer Höhepunkt war ein Überfall auf eine Probe der „MiniBand“, bei dem ein Schlagzeuger in Gefangenschaft genommen und gegen Gold ausgelöst wurde.

Keine Frage: Die „MVS-Piraten“ hatten ihren Spaß, den sie dem Publikum am Samstag in jeder Sekunde zeigten: Mit dem spannend aufbereiteten musikalischen Piraten-märchen über die erfolgreiche Schatzsuche von Kapitän Säbelzahn und seine Crew, aber auch dem eigens auf die Nachwuchsmusiker umgetexteten Lied „Wir sind die MVS-Piraten“ gaben sie sich die Ehre und setzten auch von der durch Hans Sieber vertretenen Arnold-Hollerbach-Stiftung gespendeten „BoomWhackers“ als Rhythmus-werkzeuge ein. Abgerundet wurde die kurzweilige Stunde durch flotte Weisen der von Clara Murphy dirigierten „MiniBand“.

Die „MVS-Piraten“ verstanden sich nicht nur als kindgerechtes Heranführen an die Musik, sondern auch als Freizeitangebot für die Kinder: „Nachdem coronabedingt die Jugendarbeit weitestgehend zum Erliegen gekommen war, wollten wir den Kids wieder die Möglichkeit zu gemeinsamen Stunden mit Gleichgesinnten geben – selbstverständlich unter Einhaltung der Bestimmungen, aber dennoch stimmungsvoll und unkompliziert“, beschrieb Marc Reinhart die Ausgangslage. Zum anderen habe man mit den „MVS-Piraten“ gezielt eine neue Zielgruppe angesprochen, die bisher noch keinen tieferen Bezug zum Musikverein hatte.

Das Konzept schlug voll ein: Mit der Resonanz zeigten sich die Verantwortlichen äußerst zufrieden – nicht nur, weil ein „Pirat“ bereits vor wenigen Wochen seine Saxophon-Ausbildung im Musikverein Schweinberg aufnahm. „Der Zuspruch war enorm und wir waren ein Stück weit überrascht. Nach dem ersten Bewerben kamen bereits innerhalb weniger Tage über 20 Anmeldungen – auch über die vielen positiven Rückmeldungen der Eltern haben wir uns sehr gefreut“, resümierten sie. So verstehen sich die „MVS-Piraten“ auch nicht als einmaliges Projekt, sondern letztlich als „Appetithappen“ für Kommendes: Aufgrund der positiven Erfahrungen werde es im kommenden Jahr „auf jeden Fall“ eine Neuauflage geben – ob unter dem Motto „MVS-Piraten“ oder unter anderen Vorzeichen, stehe noch nicht fest. „Ideen wurden aber bereits viele gesammelt“, so die Verantwortlichen abschließend. (adb)

Autor:

Musikverein Schweinberg aus Schweinberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen