Begeisterung beim Esperantos-Projekt in Wörth

Zuschauer beim gemeinsamen Tanz zu flotter Musik.
19Bilder
  • Zuschauer beim gemeinsamen Tanz zu flotter Musik.
  • hochgeladen von Ruth Weitz

Es war eine romantische Stimmung am Donnerstagabend, als der Katamaran Esperantos am Mainufer in Wörth anlegte. Er kam aus Berlin und wird bis ans Schwarze Meer schippern, um die Menschen für ein friedliches Europa zu begeistern, für Nachhaltigkeit zu werben und ein buntes Netzwerk zu bilden.
Dorothea Lübbe, die den Abend an der Mainlände in Wörth moderierte, erläuterte die Idee und bedankte sich bei den Künstlern, die das Kulturprogramm am Donnerstag in Wörth gestalteten: Susanne Stegmann, bekannt als »Susa, the magic Voice« (Obernburg), das Duo Pelen Tan mit Annamaria und Katharina Gielen (Großheubach), die Lyrikerin Xenia Hügel (Amorbach), der Liedermacher Holle Bergmann (Wörth), sein weibliches Pendant mit dem Künstlernamen Christiane (Gamburg ob der Tauber) und die Hardheimer Sängerin Dani Arnold sorgten für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, das die Zuschauer begeisterte und zum Mitmachen animierte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen