Vereinscoaching begeistert Musikkapellen

Nordbayerischer Musikbund bietet auch Seminar für Musik in Bewegung

Schon nach der ersten Halbzeit steht fest: Die beiden neuen Angebote des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) sind ein voller Erfolg. „Das war das Beste, was uns in den letzten 60 Jahren widerfahren ist“ und „Es war absolut lehrreich, informativ, aber auch lustig“ lauten nur zwei der begeisterten Reaktionen auf das Vereins- und Marschmusikcoaching, das der NBMB seit diesem Jahr im Programm hat. Damit will er sowohl die traditionelle Blasmusik als auch die Marschmusik wieder in den Fokus seiner Mitgliedsvereine rücken.

Polka ist nicht gleich Polka. Werden die Stücke stilistisch richtig gespielt, reißen sie die Zuhörer mit, beweist Christian Reder regelmäßig bei den Coachings zur traditionellen Blasmusik. Der studierte Trompeter, Dirigent und Pädagoge setzt dabei an den vorhandenen Stärken des Orchesters an, arbeitet mit ihm dann an Stilistik und Artikulation, aber auch an Ansatz, Atmung, Intonation, Klang und Phrasierung. Und er erklärt, dass nicht nur die Melodie, sondern vor allem auch das musikalische Fundament wichtig ist.

Und das zeigt Wirkung. Überall sind die Bläser begeistert davon, wie viel sich bei Polka, Marsch und Walzer mit nur wenigen Hinweisen und Tipps ändert. Doch nicht nur musikalisch hilft das Coaching den Vereinen weiter. Sie erhalten auch Hinweise zur Vereins- und Nachwuchsarbeit.

Jeweils drei Termine gehören zu dem sehr praxisnahen Vereinscoaching des NBMB: Ein Wochenende mit Zielbesprechung und erster Probearbeit, ein weiterer Probentag nach sechs Wochen und ein Abschlusswochenende weitere fünf Monate danach.

Insgesamt zehn Musikkapellen aus ganz Nordbayern kommen in diesem Jahr in den Genuss des Vereinscoachings, beim Marschmusikcoaching sind es sogar 15. Denn auch die „Musik in Bewegung“ will der NBMB bewusst in den Fokus rücken, können sich die Kapellen doch dabei gut präsentieren und somit ein positives Bild in der Öffentlichkeit hinterlassen.

So trainiert der NBMB-Marschmusikbeauftragte Eduard Marpoder mit den Kapellen einen Tag lang intensiv Antreten, Anmarschieren, Abriss, Haltung, Zeichengebung und Schwenkung beim Marschieren. Auch die Resonanz auf dieses Coaching ist durchwegs positiv: „Herr Marpoder war ein sehr kompetenter Lehrer, den wir nur weiterempfehlen können!“, meinte etwa die Trachtenkapelle Aschfeld.

Für 2015 liegen bereits Anmeldungen für beide Coachings vor, erklärt Thomas Joha, Bil-dungsreferent beim NBMB. Er kann sich deshalb auch vorstellen, das Angebot im kommenden Jahr noch etwas auszuweiten. Denn vor allem die kleineren Vereine nehmen es sehr dankbar an und freuen sich, dass nun sie einmal im Fokus des NBMB stehen.

www.nbmb-online.de

Am Vereinscoaching 2014 nahmen bzw. nehmen teil: Markt Erlbach, Blaskapelle Mürsbach, Blaskapelle Kirchenthumbach, Stadtkapelle Hammelburg, Wombacher Blasmusik, Musikverein Zeckern, Musikverein Ober-/Untereschenbach, Feuerberg-Musikanten Langenleiten, Blaskapelle Stadelschwarzach und Steinacher Musikanten.

Autor:

Daniela Hollrotter aus Sulzbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen