Preisschafkopf bei der DJK Breitendiel
"Ich spiel mit der Blauen"

Ein "Sie" - Spiel, der Traum eines jeden Schafkopfers. Es ist das einzige Spiel beim Schafkopf das sofort aufgelegt wird.
11Bilder
  • Ein "Sie" - Spiel, der Traum eines jeden Schafkopfers. Es ist das einzige Spiel beim Schafkopf das sofort aufgelegt wird.
  • hochgeladen von Bernhard Setzer

Eine blaue Karte gibt es beim Schafkopf nicht. Gemeint ist, dass der Spieler mit dem Spieler spielen will, der die "Gras-Ass-Karte" besitzt. Und diese Karte trägt die Farbe "Grün"! Schon etwas verwirrend sind die Ansagen beim Schafkopfspiel. Laien haben da keine Chance mitzuspielen. Trotzdem ist das "Schafkopf" - Spiel in Franken und in ganz Bayern das beliebteste Kartenspiel überhaupt. Zudem noch das eines der ältesten! Schon um 1500 nach Christus wurde es erfunden. Fragt man die Spieler, woher der Name komme, erhält man oft eine falsche oder keine Antwort. Der Name beschreibt den Ort, an dem es gespielt wurde, nämlich auf Deckeln (Köpfen) von Fässern (Schaffen).

Am vergangenen 2. Weihnachtsfeiertag hat die DJK Breitendiel wieder ein Schafkopfturnier ausgerichtet. 60 Schafkopfer spielten an 15 Tischen in drei Runden um den Sieg, den schließlich Roland Schäfer errang.250 Euro konnte er mit nach Hause nehmen.  Zweiter Sieger wurde Egon Becker, den dritten Platz belegte Michael Smyrek. Alle Spieler, die das Turnier mit Pluszahlen abschlossen, konnten sich einen Sachpreis unter dem großen Angebot auswählen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen