Impressionen der "Nacht der offenen Ateliers" in Klingenberg

57Bilder

Fotoapparat und Block hatte ich zuhause gelassen, weil ich eigentlich nicht für den News Verlag unterwegs war, sondern in privater Mission, um die Nacht der offenen Ateliers in Klingenberg zu besuchen. Nachdem wir das Auto in Erlenbach geparkt hatten, und uns auf den Weg über den Weinberg machten, konnte ich mich wieder einmal davon überzeugen, wie schön unsere Region ist. Wer nicht schon längst heimatverliebt ist, wird es spätestens beim Blick über das Maintal... Und ich konnte nicht anders... Einmal Schreiberling immer Schreiberling! So musste eben der Foto des Handys herhalten. Qualitativ natürlich nicht der Burner, aber bereits im Weinberg begann die Kunst, mit den lustigen Figuren von Ossi Kara.

Der Altstadtkern und die Ateliers waren sehr gut besucht. Vor allem weil auch das Wetter mitspielte, für welches laut eigener Aussage, Bürgermeister Ralf Reichwein immer allein verantwortlich ist. 16 Künstlern, die in ehemals leerstehenden Räumlichkeiten Wirkens- und Ausstellungsflächen gefunden haben, konnte man an diesem Wochenende über die Schulter schauen. Eines der Highligths war mit Sicherheit die Ausstellung des 76jährigen Wilfried Ludwig aus Wörth in der GALERIE KUNSTRAUM, der den Abend mit einer Vernissage eröffnete.

Es ist beeindruckend, was sich seit Gründung des Kunstraums in Klingenberg getan hat. Eine winwin-Situation - für Stadt und Künstler. Auch die Qualität der Kunstwerke hat sich enorm gesteigert. Aber nicht nur die Künstler leisten hier tolle Arbeit. Hut ab vor allem auch vor Brigitte Seiler, der 1. Vorsitzenden. Mit ihrem Organisationstalent, ihrer Begeisterungsfähigkeit und ihren Ideen, leistet sie ehrenamtlich einen Fulltimejob.

Susa, the magic Voice, und Joe Ginnane mit seiner Gitarre waren mit Sicherheit Garanten dafür, dass man nicht früh nach Hause wollte und das Sitzfleisch doch etwas länger beansprucht wurde. Fazit: Es war ein wunderschöner Abend, der hoffentlich in dieser Form nicht der letzte war...

Autor:

Sylvia Kester aus Elsenfeld

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen