Nach Einbruch in Rathaus im Mai 2015 – Kripo ermittelt Tatverdächtigen

Pressebericht des PP Unterfranken vom 28.01.2016 - Bereich Untermain

HEIGENBRÜCKEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nachdem in der ersten Maiwoche 2015 ein Unbekannter in das Rathaus eingebrochen war, hat die Sachbearbeiterin der Kripo Aschaffenburg nun einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann befindet sich zur Zeit aufgrund anderer Delikte in Haft. Auch wird jetzt geprüft, ob er noch für zwei ähnlich gelagerte Fälle in diesem Zeitraum und weitere Straftaten verantwortlich ist.

Wie bereits berichtet, hatte der Unbekannte in der Nacht zum 5. Mai die Eingangstüre des Rathauses in der Hauptstraße aufhebelt. Im Inneren brach er dann noch eine Glastüre auf und entwendete anschließend eine Geldkassette mit einem geringen Bargeldbetrag. Der Sachschaden betrug rund 500 Euro.

Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg haben jetzt auf die Spur eines 67-Jähriger geführt, der verdächtig ist, den Einbruch in dieser Nacht verübt zu haben. Der Mann sitzt derzeit wegen anderer Delikte in einer Justizvollzugsanstalt ein. Ob der 67-Jährige auch für zwei weitere Taten in Heigenbrücken im Zeitraum vom 2. Mai – 4. Mai in Frage kommt, ist jetzt Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen