Generalversammlung der BRK Bereitschaft Kirchzell mit Neuwahlen

Bei der virtuellen Generalversammlung wurden satzungsgemäß die im vierjährigen Turnus stattfindenden Neuwahlen bei der BRK Bereitschaft Kirchzell durchgeführt.

Bereitschaftsleiter Björn Kaufmann begrüßte die zugeschalteten Mitglieder sowie als Gäste Kreisgeschäftsführer Edwin Pfeifer und Kreisbereitschaftsleiter Thomas Kling.
Er entschuldigte Bürgermeister Stefan Schwab, der wegen der gleichzeitig stattfindenden
Gemeinderatssitzung, nicht teilnehmen konnte.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder legte der Bereitschaftsleiter seinen Rückblick über die vergangenen vier Jahre vor.

Als Höhepunkte hob er die jährlich stattfindenden Kabarettveranstaltungen sowie das ebenfalls jährlich stattfindende Rotkreuzfest heraus. Er erwähnte auch die Mitwirkung beim „Aktionstag Motorrad“ an der B47 in Zusammenarbeit mit den Motoradfreunden, der Verkehrswacht und der Polizei.
Die Anwesenheit der DRK Präsidentin Gerda Hasselfeldt im September 2019, die im Rahmen ihres Besuchs im BRK Kreisverband auch den im Rotkreuzheim Kirchzell stattfindenden Lehrgang für angehende Rettungssanitäter besuchte, war ebenfalls ein herausragendes Ereignis.

Notwendige Renovierungsarbeiten am RK-Heim wurden genauso erwähnt wie die wichtige Weichenstellung mit der Beschaffung eines stationären 35 kVA Notstromaggregats für das RK-Heim, das im Bedarfsfall die komplette Energieversorgung sicherstellt und somit bei einem länger andauernden Stromausfall einen Anlaufpunkt für die Bevölkerung Kirchzells darstellt.

Auch die vielen kameradschaftsfördernden Aktionen wie Ausflüge, Wanderungen und Hüttenwochenenden wurden erwähnt.

Kassier Alois Klemm erläuterte die vielfältigen Investitionen in die Renovierung und Neuanlagen am Rotkreuzheim in den vergangenen vier Jahren. Er konnte trotz des Ausfalls vieler geplanter Veranstaltungen auf einen soliden Kassenstand hinweisen. Die Konten wurden von den örtlichen Kassenprüfern kontrolliert und für in Ordnung befunden. Eine einwandfreie Kassenführung wurde bescheinigt. Satzungsgemäß müssen die Unterlagen zur weiteren Prüfung an den BRK Kreisverband weitergeleitet werden, was bereits erfolgt ist.

Des Weiteren informierte Alois Klemm zur aktuellen Coronalage. Er ging auf die Herausforderungen in der ersten Phase, bei der es im Wesentlichen um die Beschaffung und Bereitstellung der erforderlichen  Schutzausrüstungen ging und in der jetzigen Phase mit der ehrenamtlichen Mitwirkung im Impfzentrum und  der Teststrecke sowie der Unterstützung des regulären Rettungsdienstes durch die SEG-Transport ein.

Martin Kolbe berichtet über die Aktivitäten bei der Zusammenarbeit mit Friedensdorf International. Auch hier konnten coronabedingt im Jahr 2020 leider nur wenige Fahrten, dafür aber mit einer erhöhten Fahrleistung von 12.139 km durchgeführt werden.
Rückblickend kann gesagt werden, dass in den vergangenen vier Jahren (2017-2020) über 35.000 km Kilometern unfallfrei gefahren und unzählige Stunden in diese wichtige Aufgabe investiert wurden.

Als Sprecher der Helfer-vor-Ort berichtete Andreas Zang von 29 in 2020 durchgeführten Einsätzen was in Pandemiezeiten auch eine Herausforderung für die eingesetzten Helferinnen und Helfer bedeutet. In den vergangenen vier Jahren wurden 111 HvO-Einsätze (2017 / 37; 2018 / 19; 2019 / 26) gefahren. Seit der  offiziellen Indienststellung des HvO-Kirchzell im Jahr 1999 wurde bei 550 Einsätzen der Kirchzeller  Bevölkerung schon vor Eintreffen des Rettungsdienstes qualifizierte Erste Hilfe und Unterstützung geleistet.

SEG Führer Johannes Roth ging auf die Tätigkeiten der SEG Süd ein und erwähnte hierbei die verschiedenen Aktivitäten, die neben den angefallenen Einsätzen abgearbeitet wurden.
Besonders die Ausbildungswochenenden in Reisenbach und Großheubach, die Vorführungen beim Tag der offenen Tür am BRK Servicecentrum in Obernburg, sowie das Training am Bayerischen Zentrum für besondere Einsatzlagen fanden hier Erwähnung.
Coronabedingt konnten 2020 nur wenige Präsenztermine abgehalten werden. Als eine der ersten Einsatzeinheiten im BRK Kreisverband führte die SEG Süd ihre geplanten Dienste virtuell durch.

Mit knapp 9000 geleisteten Helferstunden fiel die Jahresstatistik für 2020 deutlich niedriger aus als in den Vorjahren, was aus den coronabedingten Reduzierungen resultiert. So wurden 2017 über 12.300, in 2018 über 13.800 und in 2019 über 14.500 Stunden, überwiegend im Bereich der Ausbildung aber auch ein großer Teil für die Mittelbeschaffung, geleistet.

Aktuell setzt sich die Bereitschaft Kirchzell aus 104 ehrenamtlich Aktiven Helferinnen und Helfern zusammen. Von den Führungskräften sind 6 Ärzte*Innen, 4 aktive als Verbandführer und weitere 5 als Zugführer und Gruppenführer ausgebildet.
Darüber hinaus kann die Bereitschaft auf 6 Notfallsanitäter, 2 Rettungsassistenten, 14 Rettungssanitäter und 8 Rettungsdiensthelfer zurück greifen. Weitere über 50 Aktive haben Ausbildungen im Sanitätsdienst, im Betreuungs- und Technischen Dienst.
Im Jugendrotkreuz werden aktuell 2 Gruppen mit 13 Jugendlichen betreut.
Nach dem es keine Anmerkungen zu den Berichten gab erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft.

Björn Kaufmann gab bekannt, dass seine beiden Stellvertreterinnen Lena Bechtold und Ramona Zang nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen. Ebenso scheidet Rita Bechtold aus der Vorstandschaft aus. Er bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die immer hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung.
Lena Bechtold übernahm die Vorstellung der Vorschläge für die Bereitschaftsleitung und SEG-Führung sowie der Vorstandschaft für die nächsten vier Jahre.

Bereitschaftsleiter: Björn Kaufmann
stlv. Bereitschaftsleiter: Amelie Bechtold und Max Keller
Kassier: Alois Klemm
Ärzte der Bereitschaft: Andreas Markert und Christian Schöpper
SEG-Führer: Johannes Roth
stlv. SEG-Führer: Tobias Friedel, Alexander Münch und Björn Kaufmann
Ärzte der SEG: Elke Fella, Benjamin Schäfer, Peter Herkert und Damaris Heger (AiP)
HvO Sprecher: Andreas Zang
JRK Sprecher: Sabine Ballweg und Laura Sterta
Weitere Mitglieder der Vorstandschaft: Schwarz Alfred, Alexander Bechtold, Christian
Roth, Lena Bechtold, Thomas Keller, Maren Bechtold

Alle Vorgeschlagenen wurden einstimmig durch die Versammlung bestätigt.

Kreisbereitschaftsleiter Thomas Kling bedankte sich in seinem Grußwort für die stetige Einsatzbereitschaft der BS Kirchzell. Dem Dank schloss sich Kreisgeschäftsführer Edwin Pfeifer an, der die stets zuverlässige Mitarbeit der Kirchzeller auf Kreisverbandsebene lobte.

Björn Kaufmann
BL Kirchzell

Autor:

Andreas Zang aus Kirchzell

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen