Auf der Straße nach Tibet

Die Sadhus sind die heiligen Männer des Hinduismus in Nepal und anderen Ländern Asiens. Sie leben asketisch, sind ihr Leben lang auf Wanderschaft. Und sie verlangen ihren Körpern extremes ab. Denn Sie hoffen durch Überwindung der körperlichen Bedürfnisse ihres vergänglichen Körpers die Erlösung der Seele zu erreichen.
21Bilder
  • Die Sadhus sind die heiligen Männer des Hinduismus in Nepal und anderen Ländern Asiens. Sie leben asketisch, sind ihr Leben lang auf Wanderschaft. Und sie verlangen ihren Körpern extremes ab. Denn Sie hoffen durch Überwindung der körperlichen Bedürfnisse ihres vergänglichen Körpers die Erlösung der Seele zu erreichen.
  • hochgeladen von Bernd Ullrich

"Götter, Tempel, Pilgerstätten und eine atemberaubende Landschaft"

Kleinheubach. Die Garten- und Naturfreunde veranstalten im Rahmen ihrer Monatsversammlung eine Fotoschau mit dem Thema: Nepal & Tibet - Auf der Straße nach Tibet - am Donnerstag, 11. September um 20.00 Uhr im Sportheim der SG Eintracht in Kleinheubach. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Referent ist der Fotograf Bernd Ullrich der Nepal & Tibet im April 2012 bereist hat.
Seine Rundreise führte von Kathmandu/Nepal über Lhasa, Gyantse, Shigatse, Sakya, Rombuk und Everest Base Camp, Lao Tingri nach Zhangmu und schließlich wieder an den Ausgangsort Kathmandu.

Schon der normal Reisende ist von der Flut der Eindrücke mehr als überwältigt. Als Fotograf könnte man in Anbetracht der Motivvielfalt schier außer sich geraten. Nepal und Tibet überfordern schnell, man sollte also langsam an die Sache herangehen. Es ist das Eintauchen in eine andere Welt, in der die Zeit wie wir meinen, stehen geblieben scheint und die Mythen, Wunder, Aberglaube und Sagen auf der Tagesordnung stehen. Und so sehr wir als jemand, der aus dem fremden westlichen Kulturkreis stammt, auch bemühten, wir werden aufgrund der kurzen Zeit die Zusammenhänge nie ganz begreifen können. Nepal und Tibet sind vollgepackt mit historischen Kulturgütern unermesslichen Ausmaßes. Motivobjekte für Wochen. Dazu das gigantische Bergmassiv des Himalaya-Gebirges, die Reisterrassen, die Seenlandschaft, das Dschungel-, Gras- und Sumpfland, und überall freundliche Nepali und Tibet Menschen, die uns stets herzlich und aufgeschlossen begegnet sind.

Autor:

Bernd Ullrich aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen