CCK Hannjörche e.V.
In bester Stimmung starteten die „Hannjörche“ des CCK Kleinheubach in die neue Kampagne

Gleich geht´s los ...
5Bilder

Pünktlich um 18.31 Uhr setzte sich unter den Klängen der Kleinheubacher Musikanten der Narrenzug in Bewegung. Umrahmt von den Elferrats-Damen und -Herren sowie den Garden eröffnete Präsident Andreas Sehn die Faschingsausgrabung und begrüßte die anwesende Narrenschar:

„Helau – ruf ich wie letztes Jahr, die Fastnachtszeit ist wieder da,
um 11.11 Uhr war es soweit,
im schönen Hannjörch-Hausen begann die 5. Jahreszeit

Jetzt regieren wir Narren wieder das Hannjörche-Land,
die nächsten Wochen, wie immer mit närrischer Hand.
In dieser Zeit wollen wir gemeinsam fröhlich sein
und gefeiert wir auf keinen Fall allein.“

Mit einem donnernden und weit hin schallenden dreifachen „Hannjörche Helau“ stimmte die anwesende Faschingsmeute begeistert in die Faschingseröffnung ein.

Danach bot die Jugendgarde einen schmissigen Gardetanz dar.

Unter der Leitung von Alexandra Loster spielten anschließend die „Kleinheubacher Musikanten" bekannte Fastnachtshits und die anwesenden Gäste schunkelten im Takt.

Im Mittelpunkt der Rede von Präsident Andreas Sehn stand natürlich einer der Höhepunkte der Faschingskampagne 2019/2020 – der Kreis-Faschingsumzug in Kleinheubach:

„Die Zeit bis zum nächsten Höhepunkt vergeht dann wie im Flug,
bei uns ist am Faschingssonntag der Kreisumzug.

Der Gaudiwurm schlängelt sich durch unsre Gasse,
das wird sicherlich wieder echt Klasse.

Hinter mir hängt auch schon das Plakat,
so vergessen wir alle nicht den Start.
Und nach dem Umzug treffen wir uns zur großen After-Zug-Sause,
vor dem Hofgarten gibt´s dann ne Party ohne Pause.“

Danach präsentiere die Juniorengarde mit sehr viel Schwung und Eleganz einen weiteren Tanz.

Doch eins fehlte noch zum perfekten Faschingsglück - Hannjörch-Hausen brauchte seinen Bouz zurück!

Um diesen hervorzulocken rührte Andreas Sehn mit tatkräftiger Unterstützung von Leni Zink folgende Rezeptur zusammen:

- Als erstes brauchen wir Konfetti, denn das macht uns immer happy.

- Ein jeder von Euch kennt solch eine Tröte, sie soll sein, zur Fasnachtszeit, unsere Flöte.

- Mit ganz viel bunten Luftschlangen, werden wir um die Stimmung sicherlich nicht bangen.

- Er soll hängen an jedem Haus und auch Balkon, der schwarz oder orangene CCK-Luftballon.

- Eine Büttenrede und eine rote Nase, die braucht man zu jeder närrischen Phase.

- Süßigkeiten dürfen auch nicht fehlen, dass muss ich euch ja nicht erzählen.

- Ein schwarzes Shirt und eine orangene Hose, beides kommt auch noch in die Dose.

- Heiterkeit und ganz viel Spaß, bekommen wir in einem großen Glas.

- Zum Schluss noch Wasser aus dem Main, sowie ein Schoppen vom fürstlichen Wein.

Und wie sich herausstellte, war dies die richtige Rezeptur, um den Bouz hervorzulocken!

Unter kräftigem Applaus und mit dem dreifachen und weithin schallenden Faschingsgruß „Hannjörche Helau“ wurde der Bouz begrüßt!

Im Anschluss zog die bunte Narrenschar weiter in die Räume des CCK, wo sich das Narrenvolk mit hausgemachten Chili con Carne stärken und noch kräftig weiterfeiern konnte.

Autor:

Katja Zink aus Kleinheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.