2015 ein gutes Jahr für die Energiegenossenschaft Untermain

Energieproduktion bei Windkraft und Photovoltaik über den Prognosen
Die Energieproduktion der Photovoltaikanlagen in genossenschaftlicher Bürgerhand haben 2015 insgesamt 314.000 kWh produziert, das waren rund 8.000 kWh mehr als von der EGU prognostiziert. Auch der Windpark „Großer Wald Hettingen“ lag mit über 35 Millionen kWh erzeugtem Strom mehr als 6.5 Millionen kWh über der Prognose und übertraf diese damit um satte 23%. Die EGU (und damit alle ihre Mitglieder) ist einer der Kommanditisten dieses Windparks.

Energiegenossenschaft Untermain begrüßt das 300. Mitglied
Pünktlich zum Jahreswechsel konnte jetzt das 300. Mitglied in der Genossenschaft begrüßt werden.

Neues Jahr – neue EGU-Projekte
Auch 2016 sind neue Anlagen und Beteiligungen in Wind und Solar geplant. Sie können Mitglied in der Genossenschaft werden und die Energiewende vor Ort voranbringen.
Ganz druckfrisch ist der Wettbewerb „Wir suchen die ältesten…“. Gesucht wird aber nicht nach Personen, sondern nach den ältesten, noch in Betrieb befindlichen Photovoltaikanlagen am Untermain. Hintergrund des Wettbewerbs ist die Widerlegung des Vorurteils, dass Solaranlagen bei ihrer Erzeugung angeblich mehr Energie verbrauchen als sie in ihrer Lebenszeit produzieren. Die EGU ist überzeugt, dass es auch am Untermain einige betagte Anlagen gibt, die immer noch brav ihren Dienst versehen und dabei nach wie vor sauberen Strom erzeugen.

E-Mobilität im Praxistest - EGU Mitglieder können kostenfrei ein e-Auto testen!
Einladung zur Info-Veranstaltung in Obernburg
Auftakt am Freitag, den 19. Februar um 17 Uhr im Autohaus Seitz, Obernburg. Herr Siebert vom Autohaus wird zunächst kurz über modernes Lademanagement in Verbindung mit Photovoltaikanlagen referieren und anschließend das E-Auto MiEV (steht für Mitsubishi Electric Vehicle) vorstellen. Hierbei werden Funktionsweise, Reichweite, der Ladevorgang usw. genau erklärt und Fragen beantwortet. Sicher wird der ein oder andere auch die Möglichkeit zur kurzen Testfahrt haben.

Ab März 2016 haben unsere Genossenschaftsmitglieder dann die Möglichkeit, den MiEV für 3-4 Tage Probe zu fahren. Insgesamt geht die Aktion über drei Monate. Der MiEV wird kostenfrei von Mitsubishi Deutschland zur Verfügung gestellt. Die einzige Bedingung, die es gibt ist, dass der eigene Wagen über die Buchungsdauer auf dem Parkplatz am Autohaus Seitz verbleibt, denn das e-Auto soll unter realistischen Alltags-Bedingungen getestet werden. Die Buchung des MiEVs wird direkt über das Autohaus abgewickelt. Im Anschluss an den Test sollen die Mitglieder über ihre gemachten Erfahrungen befragt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen