Nach Feuer in Mehrfamilienhaus – Elektrisches Gerät als Brandursache wahrscheinlich

Pressebericht des PP Unterfranken vom 13.01.2016 - Bereich Untermain

MESPELBRUNN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus am 8. Januar, bei dem ein Bewohner schwer verletzt worden war, haben die Brandermittler der Kripo Aschaffenburg jetzt die Ursache herausgefunden. Demnach dürfte ein elektrisches Gerät für das Feuer verantwortlich gewesen sein.

Wie bereits berichtet, waren am 8. Januar gegen 08:30 Uhr Flammen in einem Wohnhaus gemeldet worden. Schon auf der Anfahrt erkannten die Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes starke Rauchentwicklung. Nach Eintreffen wurden sämtliche Hausbewohner in Sicherheit gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden einen 67-Jährigen in seiner Wohnung, der nach medizinischer Erstversorgung mit einem Hubschrauber in eine Klinik eingeliefert wurde. Die Feuerwehren hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, die Spessartstraße war für die Dauer der Löscharbeiten komplett gesperrt.

Ermittlungen der Brandfahnder der Kripo Aschaffenburg haben nun ergeben, dass offensichtlich ein implodiertes Fernsehgerät den Brand ausgelöst haben dürfte. Der 67-Jährige befindet sich noch im Krankenhaus, ist jedoch nach jetzigem Sachstand außer Lebensgefahr. Die Schadenshöhe wird in diesem Fall auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen