Kilometerhalbzeit

Nach einer Nacht auf dem Campingplatz „La Casita“ in San Roque, machten wir uns auf in Richtung Fähre nach Algeciras. Dort angekommen mussten wir uns um die Organisation der Überfahrt nach Marokko kümmern.

Auf dem großen Schiff hatten wir endlich die Möglichkeit die restlichen Teams kennenzulernen. Die 1,5 Stunden Fahrt vergingen mit der Erledigung aller Einreiseformalitäten wie im Flug. Erst mit einem Stempel im Pass konnten wir die Fähre wieder verlassen und es ging ab zum Zoll. Das ganze Hin und Her mit den Beamten vor Ort kostete uns fast zwei ganze Stunden.

Auf den 50km vom Ankunftsort in Marokko bis zum nächsten Campingplatz passierten wir ganze 4 Radarkontrollen. In den nächsten 5 Tagen heißt es also alle Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten. Die Überraschung an der Tankstelle 1 Liter Treibstoff für unter einem Euro. Daran könnten wir uns gewöhnen.

Langsam merkt man, dass uns die Kilometer ganz schön in den Knochen stecken. Sogar die männlichen Mitreisenden zeigen schon ihre zickigen Seiten. Wir werden sehen wie es die nächsten Tage weiter geht. Die Hälfte der Strecke ist laut Kilometern ja schon geschafft, aber richtig spannend wird es erst jetzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen