„Vom Wilden Westen bis ans Ende der Welt"
Sommernachtsserenade in Röllbach

3Bilder

Traditionell hatte der Musikverein Röllbach am Samstag, 13.07.2019 zur Sommernachtsserenade in den Röllbacher Pfarrgarten geladen. Trotz des zunächst wechselhaften Wetters waren fast alle Plätze besetzt und die Besucher konnten einen stimmungsvollen und abwechslungsreichen Blasmusikabend erleben.
Die Jugendkapelle unter der Leitung von Rudhart Buhleier begrüßte die Gäste mit einer bunten Mischung aus Filmmelodien und Hits aus Rock&Pop. Elton John’s „The Lion King“ und Passagen aus “Pirates of the Caribbean” meisterten die Nachwuchsmusiker gekonnt. Mit „Rock mi“ und „Smoke on the Water“ wurde auch der letzte Zuhörer zum Mitrocken animiert.
Beim Queen-Titel „Bohemian Rhapsody“ zeigten die Röllbacher imposant, dass alle Generationen des Vereins gut harmonieren. Ines Schwing übernahm den Dirigentenstab und ca. 55 Musiker zwischen 9 und 68 Jahren spielten dieses Stück gemeinsam.
Weiter ging es mit dem Hauptorchester, das mit der bekannten Erkennungsmelodie des Grand Prix der Volksmusik „So schön ist Blasmusik“ die zweite Konzerthälfte einläutete. Wild-West-Atmosphäre brachten Dirigentin Ines Schwing und ihre Musikanten mit dem Klassiker „Moment for Moriccone“ in den Pfarrgarten. Durch die klanglichen Ausflüge nach Südamerika mit „Latin Flutes“, einem Solostück für Querflöte, und „Mango Walk“, einer schmissigen Rumba, fehlten auch selten gehörte Musikrichtungen im Konzertprogramm nicht. Fans traditioneller Blasmusik kamen beim Walzer „Du, nur Du“ von Peter Leitner und der Polka „Sorgenbrecher“, aus dem Repertoire der Scherzachtaler Blasmusik auf ihre Kosten. Rock von der Küste wurde den Zuhörern mit dem Stück „Santiano“ präsentiert – ein Highlight des Abends.
Einfühlsam steuerten die Solisten am Flügelhorn mit „My Dream“ Richtung Programmende. Der Konzertmarsch mit dem Namen der Seefahrerlegende Abel Tasman rundete das Motto des Abends „Vom Wilden Westen bis ans Ende der Welt“ gekonnt ab.
Das begeisterte Publikum entließ die Musiker natürlich nur mit zwei Zugaben aus der Pflicht. Wer an diesem Abend dem nicht berauschenden Wetter getrotzt hat, wurde mit traditioneller und moderner Blasmusik auf hohem Niveau belohnt.

Autor:

Joachim Hofmann aus Röllbach

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.