Vortrag von Pfr. Dr. Wemalowa über seine Heimat

ZuhörerInnen aus Schneeberg und Weilbach begrüßte die Vorsitzende der Kolpingfamilie im Pfarrheim zum Vortrag von Pfr. Dr. Wemalowa.
Mit vielen Bildern und Grafiken stellte der Pfarrvikar seine Heimat, die Demokratische Republik Kongo vor: Das zweitgrößte Land im Herzen von Afrika, von der Größe Westeuropas. 85 Mio Einwohner verteilen sich auf 250 Volksgruppen mit ca. 200 Sprachen, Französisch und Englisch als Amtssprache. 50 % der Bevölkerung zählen sich zur kath. und 20 % zur evangelischen Kirche. Die kath. Kirche gliedert sich in 51 Diözesen. Es ist eine lebendige, notleidende Kirche, die eine nachhaltige Entwicklung sucht. Die Alphabetisierung liegt bei 77 %, bei kostenlosem Grundschulbesuch. Niemand hungert, als Nahrungsmittel gibt es Obst, Gemüse, Reis, Kartoffeln, Fleisch und Fisch.Kongo besitzt jede Menge Süßwasser, der Kongofluß ist die „Wirbelsäule“ für Zentralafrika. Allgegenwärtig ist die Sonne. Regenwald und Savanne wechseln sich ab, aber es gibt auch schneebedeckte Berge mit über 5000 m Höhe.
Die Provinz Sankuru, die Heimat von Pfr. Wemalowa liegt in der Mitte von Kongo. Über seinen persönlichen Werdegang will er bei einem neuen Treffen im Sommer berichten, bei dem es afrikanische Speisen geben wird.
Mit einem glühenden Appell schloss der Pfarrvikar: „Um die Entwicklung meines Landes voranzubringen und die jungen Menschen in ihrer Heimat zu halten, brauchen wir Strom, Strom, Strom!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen