Oliver Häfner ist neuer Schützenkönig von Umpfenbach

Die geehrten der Schützenfeier mit der 1.Sportleiterin Marion Scheurich und dem 1. Schützenmeister Egon Sämann.
  • Die geehrten der Schützenfeier mit der 1.Sportleiterin Marion Scheurich und dem 1. Schützenmeister Egon Sämann.
  • hochgeladen von Christian Gehrig

Der Schützenverein Umpfenbach machte sich am Samstag, den 12.11.2016 auf den Weg, den diesjährigen Schützenkönig abzuholen. Zahlreiche Vereinsmitglieder und die Bläsergruppe trafen sich an der Umpfenbacher Bushaltestelle. Schützenmeister Egon Sämann verkündete, dass der neue Schützenkönig Oliver Häfner ist. Der Verein machte sich anschließend auf den Weg nach Miltenberg, um den neuen Schützenkönig abzuholen. Nach dem die Bläsergruppe zwei Lieder gespielt hat, und Sämann ein paar kurze Worte gesprochen hat, begab sich die ganze Gruppe zurück nach Umpfenbach ins Schützenhaus.
Bevor der 1. Schützenmeister zusammen mit der 1. Sportleiterin Marion Scheurich die Ehrungen vornehmen konnte, musste noch der Gewinner der Glücksscheibe, ein Luftpistolenwettbewerb, mittels eines Stechschießens ermittelt werden, bei dem jeder Schütze wieder einen Schuss abgeben musste. Jürgen Berberich konnte sich gegen Kurt Bauer durchsetzen und gewann den Titel der Glücksscheibe.
Nun konnte man mit den Ehrungen in den einzelnen Disziplinen beginnen. Es wurde mit dem Pokalschießen der Jugend begonnen. Bei den Schülern gewann den ersten Platz der Schüler mit dem Luftgewehr Ronja Schrom vor Anna-Lea Czermak, Nikolas Busch und Moritz Ott. Bei den Junioren gewann Nicolas Schidlo vor Jennifer Umscheid und Janik Ruff. Bei den Luftpistolen der Schüler gewann Paula Scheurich vor Julia Ditter. Erik Schwank konnte sich bei den Junioren vor Fabian Ditter und Tobias Böxler.
Die Jugendscheibe gewann Nicolas Schidlo und den Josef-Mohr-Pokal Leo Lindner.
Kronprinz wurde Ronja Schrom, 1. Prinz wurde Sascha Trappiel und 2. Prinz Annelie Plathner.
Beim Auflageschießen der älteren Schützen gewann Karl Fieger vor Paul Miltenberger und Erich Neuberger.
Für das sogenannte Schinkenschießen, mit dem Kleinkalieber-Gewehr, wurden wieder fünf Schinken verteilt. Den größten Schinken gewann Michael Heinisch vor Christian Gehrig, Max Seitz, Patrick Heinisch und Tim Haas.
Beim Adlerschießen wurde wieder mit der Pistole auf den Holzadler geschossen. Der Reichsapfel fiel beim Schuss von Max Horn, das Zepter bei Andreas Harstel. Der Schwanz schoss Fabian Alexander, die linke Schwinge Lars Ruff. Nicolas Naun konnte die rechte Schwinge zum Fallen bringen und Christof Henn den Kopf.
Den Rumpf, und somit den Titel Pistolenprinz, gewann Tobias Böxler.
Nun konnte der Schützenmeister die Ehrenscheibe verleihen. Diese gewann Christoph Gebhardt, den Eichhornpokal Oliver Häfner. Zweiter Ritter wurde Jürgen Berberich, erster Ritter Günther Schmitt. Nun konnte Sämann noch den neuen Schützenkönig ehren. Oliver Häfner wurde die Schützenkette umgehängt und Sämann beendete den offiziellen Teil mit einem dreifachen „Gut Schuss“.
Doch damit war die Königsfeier noch lange nicht beendet. Man feierte die neuen Majestäten und alle, die sich über einen Titel beim Königsschießen freuen konnten.

Autor:

Christian Gehrig aus Umpfenbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen