Baby Ratgeber
Die richtige Babywiege für das Baby - Beachtenswertes zum Babyschlaf

Eine Wiege ist ein schöner Platz, um sein Baby zu betten. Junge Eltern stellen sich immer wieder die Frage, ob eine Wiege wirklich ein guter Schlafplatz ist. Welche Arten von Wiegen gibt es? Existieren Tests? Was müssen sie bei einem Kauf beachten? Gibt es eventuell bessere Alternativen? Hier bekommen Sie wertvolle Informationen, die Ihnen bei Ihrer persönlichen Entscheidungsfindung helfen!

Babys schlafen zu Beginn noch sehr viel

In den ersten Lebenswochen schlafen Babys noch sehr viel. 18 Stunden und mehr sind nicht ungewöhnlich. Ein gesunder Babyschlaf ist sehr wichtig für die körperliche und vor allem geistige Entwicklung. Viele unbekannte Reize müssen verarbeitet werden, neue Verknüpfungen der Synapsen werden hergestellt. Dies alles ist nur dann erfolgreich möglich, wenn Babys ausreichend und erholsam schlafen können. Hierfür benötigen sie einen ruhigen, gemütlichen und geraden Schlafplatz, der die empfindliche Wirbelsäule richtig stützt und die Atmung zugleich nicht einschränkt.

Auch muss ein Baby vor Stürzen geschützt werden. Die Annahme, wenige Wochen alte Babys würden sich im Schlaf nicht bewegen, ist nicht richtig. Deshalb ist eine Wickelkommode kein geeigneter Schlafplatz, da sie keinen Schutz vor Stürzen bietet. Am besten ist eine Babywiege oder auch Baby Federwiege geeignet.

Was ist eine Babywiege

Herkömmliche Babybetten sind für die ersten Lebensmonate zu groß für Ihr Baby, da das Baby noch die Enge eines Mutterleibes gewöhnt ist. Damit Ihr Neugeborenes weiterhin dieses Gefühl von Geborgenheit spürt, kannst Ihr Baby in eine Babywiege gelegt werden und mithilfe der sanften Schaukelfunktion es ganz entspannt einschlummern lassen. So kann sich das Baby von dem anstrengenden Tag in dieser neuen, aufregenden Welt erholen und topfit in den nächsten Tag starten.

Verschieden Formen einer Babywiege

Wiegen gibt es verschiedenen Ausführungen. Moderne Standwiegen haben einen stabilen Standfuß, der vor einem Umkippen schützt. Idealerweise ist der Standfuß mit Rollen versehen, um diese Wiege mobil werden zu lassen. Die klassische und traditionelle Wiege kommt einem Stubenwagen sehr nahe, da sie große Holzräder hat, die sich nicht um die eigene Achse drehen lassen. Damit ist sie zwar beweglich, es muss aber viel rangiert werden, wenn man enge Kurven nehmen muss oder die Wiege um sich selbst drehen möchte. Auch hat das klassische Modell meist aufgrund der Materialstärke ein hohes Eigengewicht, die Handhabung erweist sich häufig als anstrengend.

Eine weitere Form einer sehr schönen Babywiege ist die Hängewiege. Sie wird an der Decke befestigt und kann wie eine Schaukel sanft frei schwingen und sich auch um die eigene Achse drehen. Babys können durch kleine Strampelaktionen selbst für ausreichend Schwung sorgen, um die Schaukelbewegung anzustoßen. Hängewiegen werden an allen 4 Ecken mit Gurten befestigt, die mittig zusammenlaufen und dann zur Decke geführt werden. So ist diese Wiegenform vor einem Kippen geschützt. Häufig gibt es zu diesen Schaukelwiegen zusätzlich ein fahrbares Untergestell, sodass diese auch als Standwiege nutzbar sind.

Des Weiteren gibt es noch Baby Federwiegen. Federwiegen erfreuen sich besonders in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Eine Federschaukel begrenzt die Umgebung und sorgt so für das Gefühl der Geborgenheit. Durch das Federn fühlt sich euer Baby beinah als wäre es noch im Bauch, was es beruhigt und sich gut fühlen lässt. Da es nicht flach wie auf einer Matratze, sondern mit leicht gerundetem Rücken in der Wiege liegt, werden Verdauungsprobleme, Bauchschmerzen und Blähungen vermindert.

Auch ein großer Vorteil einer Baby Federwiege ist, dass durch das Schaukeln und Federn der Gleichgewichtssinn ebenso wie der Orientierungssinn trainiert werden. Das Baby lernt also quasi im Schlaf.

Die Vorteile einer Babywiege

Eine Babywiege dient nicht nur als bequemen Schlafplatz für Ihr Baby, sondern bringt auch viele weitere Vorteile mit sich. Ob als beruhigende Hilfe zum Einschlafen oder auch als mobiles Möbelstück, mit einer Babywiege sind Sie sehr gut gerüstet.

  • Babywiege bei Schlafproblemen: Hat Ihr Baby Probleme mit dem Einschlafen, so kann die richtige Wiege dafür sorgen, dass Ihr Baby ganz schnell in den Schlaf findet. Die vertrauten, sanften Bewegungen der Babywiege wirken beruhigend und entspannend auf Ihren Liebling, wenn Sie Ihrem Baby noch ein Wiegenlied vorsingen, werden seine Äuglein ganz schwer werden und es wird ganz schnell einschlafen.

Tipp:
Besorgen Sie sich am besten zusätzlich ein Babyphone: Falls Ihr Baby wieder aufwachen und weinen sollte, können Sie es mit Ihrer Stimme auf dem Weg ins Kinderzimmer beruhigen und wieder zurück in den Schlaf wiegen.

  • Mobilität der Babywiege: Die meisten Babywiegen verfügen mittlerweile über Rollen, somit sind Sie bei der Standortwahl ganz flexibel. Sie können das Möbelstück im Elternschlafzimmer, Kinderzimmer oder auch Wohnzimmmer aufstellen, je nachdem wo Sie sich gerade aufhalten. Außerdem benötigt eine Babywiege nicht so viel Platz wie bspw. ein Beistellbett.

Was Sie beim Kauf einer Babywiege beachten sollten

Neugeborene sind empfindliche Wesen. Darum müssen Eltern ganz besonders auf ihre Sicherheit achten. Babywiegen sollten auf ihre Qualität hin geprüft werden. Online lassen sich viele Test zu Babywiegen finden. Solche Baby Federwiegen Tests geben Eltern Sicherheit, die richtige Babywiege zu kaufen. Alternativ können Sie sich auch bei einem Fachmarkt beraten lassen.

Bei gebrauchten Babywiegen sollten Sie darauf achten das nichts wackelt, was nicht wackeln sollte, oder etwas unbeweglich ist, obwohl es beweglich sein sollte. Dann sind Zweifel angebracht.

Tipp: Besonderes Augenmerk sollte zudem auf dem Wiegemechanismus liegen, denn sollte sich dort etwas verharken und die Wiege infolge in einem bestimmten Winkel stecken bleiben, könnte das Baby von der Liegefläche fallen.

Des Weiteren sollten Seitenwände aus Baumwolle atmungsaktiv sein, damit Ihr Kind nicht zu ersticken droht, sollte es nah an ihnen liegen.

Damit die Wiege sauber bleibt, sollten vor allem die Matratze und andere Schlafpolster zum Waschen entnommen werden können. Grundsätzlich gilt dies für alle Stoffe, denn auch Extras wie zum Beispiel ein Himmel sollten ab und zu gereinigt werden. Nach dem Kauf und vor dem erstmaligen Gebrauch sollten Matratze und Co. außerdem gewaschen und gelüftet werden, insbesondere wenn sie eine unangenehm riechende Dunstschwade umgibt.

Was gehört alles in eine Babywiege

  • Babymatratze: Viele Hersteller bieten Babywiegen bereits in einem kompletten Set mit Matratze, Himmelstange und Nestchen an. Die meisten mitgelieferten Babymatratzen sind jedoch qualitativ nicht so hochwertig. Da Babys Gesundheit an oberster Stelle steht, sollten Sie sich auch hier, wie beim Babywiegenkauf, im Fachhandel über gute und bequeme Babymatratzen beraten lassen oder online Tests zu raten ziehen.
  • Babyschlafsack & Schlafanzug: Oftmals sind im Bettset der Babywiege bereits Bezug und Bettwäsche enthalten. Für ein Neugeborenes sind Bettdecken und Kissen jedoch ungeeignet, da sie im Verdacht stehen, einen Wärmestau zu verursachen, der für Babys gefährlich werden kann. Verwenden Sie deshalb lieber einen kuscheligen Babyschlafsack und einen Schlafanzug, dann wird Ihrem Baby garantiert nicht kalt.
  • Nestchen für die Wiege: Damit Ihr Kleines ganz entspannt einschlafen kann, sollte ein bequemes Nestchen in die Babywiege gelegt werden. Es vermittelt nicht nur die wohlige Enge des Mutterleibes, sondern schützt Ihren kleinen Zwerg auch davor, sich nachts sein Köpfchen an der Wiege zu stoßen. Außerdem erhöht es den Schlafplatz Ihres Babys, wodurch es vor der Kälte am Boden geschützt ist
  • Himmel für die Babywiege: Natürlich darf ein Träumeland-, oder Dreamzzz-Himmel für deine Babywiege nicht fehlen. Denn der Himmel macht erst diesen unglaublich süßen sowie ganz besonderen Charme einer Wiege aus und bietet zudem eine gemütliche Schlafatmosphäre. Er dämpft das Licht und sorgt ganz nebenbei auch noch für eine optimale Luftzirkulation. So sind behutsame Nächte und die schönsten Träume Ihres Babys garantiert.

Was kostet eine Babywiege

Je nach Ausstattung variieren die Kosten einer Babywiege. Generell können Sie für eine neue Wiege 100 € und aufwärts einplanen. Natürlich können Sie aber auch eine gebrauchte Wiege bei Ebay Kleinanzeigen suchen oder Bekannte und Freunde fragen, ob sie eine Babywiege verkaufen oder verschenken möchten
In Sicherheit wiegen: Darauf sollten Sie bei der Benutzung achten

Für das Baby ist das Wiegen eine sehr angenehme Angelegenheit – vorausgesetzt natürlich, dass Sie auf einige Sicherheitsmaßnahmen achten. Auch wenn sich das von selbst verstehen sollte, ist es wichtig, die Wiege nicht allzu stark in Bewegung zu setzen. Oft reicht ein kleiner Schubs aus, um den maximalen Spaß herauszukitzeln. Gröberes Schaukeln könnte dem Kleinen das Schlafen erschweren oder gar körperlich verletzen. Dann heißt es schnell ''Aua'' statt Heia.

Eine weitere Gefahrenquelle geht von dem Kind selbst aus: sollte es alt genug sein, um sich an den Seitenstangen hochzuziehen, wird es dringend Zeit, sich ein größeres Babybett zuzulegen. Auf das Verhalten des Kindes sollte man zudem achten, falls ein Himmel angebracht wird. Kinder greifen so gut wie alles, was sie zwischen die Fingerchen bekommen können, und dazu gehören auch hübsche Stoffvorhänge. Himmel sollten daher nie für das Kind erreichbar sein und sich außerhalb des Körbchens befinden.

Eng verbunden mit dem Himmel ist außerdem die Luftzirkulation. Er sollte weit genug geöffnet sein, um genug Luft ins Körbchen ein- und ausströmen zu lassen. Angestaute warme Luft ist nämlich nicht gut für das Kindeswohl. Damit für ausreichend Luft gesorgt wird, darf das Baby überdies, wie an vorheriger Stelle erwähnt, nicht zu nah an den Seitenwänden liegen. Bei Außenseiten aus beispielshalber Baumwolle, sollte man auf die Atmungsfähigkeit des Stoffs Wert legen. Die Liegeposition Ihres Sprösslings bedarf deswegen regelmäßiger Kontrolle und Aufsicht.

Die Frage nach dem Ja oder Nein zur Babywiege

Es gibt einige Gründe, weshalb man die Frage nach einer Wiege mit einem Ja beantworten kann. Wiegen bieten jungen Babys viel Geborgenheit, die leichte Wiege- oder Schaukelfunktion hilft den Babys zudem, sanft in den Schlaf zu entgleiten. Dies ist in einem Babybett oder Stubenwagen nicht möglich.

Auch rein optisch ist eine Wiege ein wahrer Hingucker und schmückt jeden Raum. Sie können Ihr Baby in einer mobilen Wiege in jeden Raum mitnehmen und haben Ihr Baby so immer in Ihrer Nähe. Zum Stillen nehmen Sie es schnell heraus und legen es anschließend wieder in sein gemütliches Bettchen. Ist es sanft entschlummert, können Sie die Wiege bei zu viel Lärm kurz in einen Nebenraum schieben, sie ist extrem flexibel einsetzbar.

Allerdings lässt die Tatsache, dass Babys nach einer recht kurzen Zeit bereits aus ihrer Wiege herausgewachsen sind, viele Eltern mit einem Nein gegen eine Babywiege stimmen. Abhängig von der körperlichen Entwicklung kann sie bereits nach 3 bis 4 Monaten zu eng werden. Stoßen Babys im Schlaf immer an die Seitenwände, kann dies ihren Schlaf negativ beeinflussen. Sobald sie zusätzlich noch beginnen, sich zu drehen oder hochzuziehen, hat die Wiege ausgedient, denn die Umrandung ist nicht hoch genug, um vor einem Sturz zu schützen. Auch ist der Anschaffungspreis recht hoch. Allerdings gibt es viele sehr gut erhaltene Wiegen gebraucht zu kaufen, wodurch sie erschwinglich werden.

Als Fazit müssen Eltern für sich selber entscheiden, ob sie eine Wiege nutzen möchten oder ob ihnen diese Anschaffung zu unpraktisch erscheint. Eine Babywiege ist für junge Babys ein idealer Schlafplatz, weil sie den Babyschlaf positiv beeinflusst und in jeden Raum gerollt werden kann.

Wo Babywiege kaufen

Babyfederwiegen von LaLeLu, NONOMO, Beige oder Schmusewolke können Sie entweder online oder in einem Fachmarkt kaufen.

Autor:

Johannes Braun aus Zell

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen