45 Kinder auf den Spuren von Robin Hood!

8Bilder

Collenberg:

Zum ersten Mal hat die Bogenjugend vom KKSV Fechenbach zu einem selbst geplanten und organisierten Jugendturnier aufgerufen. Dieser Aufruf folgten am 17. September dann 45 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland. Die weiteste Anreise mit ca 300 KM hatten 3 Kinder aus dem Schwarzwald.
Schon am Freitag reisten einige Gäste an, die dann auf der Schießwiese ihr Zelt aufbauten. Bei Stockbrot am Lagerfeuer wurden dann die ersten Bekanntschaften geschlossen.
Samstag früh um 6.30 Uhr war dann die Nacht für die Bogenjugend vom KKSV Fechenbach vorbei. Frühstücksbrötchen mussten geschmiert werden, Kaffee gekocht und so manche Vorbereitungen auf dem Ansturm getätigt werden.
Mit Funkgeräten und Leuchtwesten ausgerüstet machten sich einige Jugendliche auf dem Weg, um den Verkehr um das Schützenhaus und dem Parkplatz am ehemaligen Schwimmbad zu regeln.
Überall wuselten die kleinen Veranstalter, die zwischen 8 und 16 Jahren alt sind, herum und meisterten dieses Turnier. Die Eltern und die erwachsenen Vereinsmitglieder des KKSV waren dieses mal nur „Statisten“. Sie warteten auf die Anweisungen der Kids.
Um 9.00 Uhr eröffneten die Jugendsprecher Dominik Lermann und Tufan Özcelik, mit einer Begrüßung der Gäste, das Turnier.
Nun gingen alle Turnierteilnehmer in 5er Gruppen, begleitet mit einem erwachsenen Vereinsmitglied, in den Parcours um das Schießen um 10 Uhr zu beginnen.
29 Stationen mit über 100 Tieren und 2 bewegte Zielen erwarteten die Schützen. Einen ca. 25 Hektar großen und knappe 4km langen Parcours musste bewältigt werden.

Für die Eltern der jungen Gäste wurde natürlich auch gesorgt. Werner Wolf führte sie zu Fuß auf die Kollenburg wo Herr Arno Bauer schon wartete. Arno machte dann eine kleine Zeitreise ins Mittelalter mit den Eltern und erzählte interessantes über die Burg von Collenberg. Nach diesem geschichtlichen Highlite wanderten wieder alle zum Schützenhaus zurück.

Vor der Siegerehrung wurde noch ein Gewinnspiel durch den Jugendtrainer Mario Fäth und Jugendkassenwart Jan Rodenfels durchgeführt. Bei diesem Glücksschießen konnte jeder etwas gewinnen und keiner ging leer aus.
Gesponsert wurden die Preise von „3D TO DO“ aus Eschau, „Scheibenpanik“ aus Collenberg, „Spielwaren Heegmann“ aus Großheubach sowie der Raiffeisenbank Miltenberg.
Um 17.00 Uhr führten dann Dominik Lermann und Tufan Özcelik die Preisverleihung des Jugendturniers aus. In 9 verschiedenen Kategorien mit jeweils 1. 2. und 3. Platz wurden Pokale und Preise überreicht. Danach verabschiedeten sich alle Jugendlichen vom KKSV Fechenbach bei ihren Gästen und bekamen tosenden Applaus für ihr gelungenes Turnier.
Bis in die späten Abendstunden wurde dann noch geputzt, abgebaut und aufgeräumt. Danach war auch der letzte von den Jugendlichen müde und erschöpft.
Das Turnier war zwar anstrengend in den Vorbereitungen bis hin zum Ende. Aber es wird sicherlich irgendwann wiederholt.
Viele Bilder von diesem Turnier gibt es auf der Homepage WWW.KKSV-Bogenjugend.de

Autor:

Mario Fäth aus Collenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen