Collenberger Prunksitzung Freitag 29. und Samstag 30. Januar 2016

21Bilder

Programmdirektor Thomas Ziegeler eröffnete in diesem Jahr die Sitzung und stellte den neuen Orden vor, der die fünf tragenden Säulen des CCF`s symbolisch darstellt.
Diese fünf Säulen des Vereines sind die Musik, der Tanz, die Mitglieder, die Helfer und die Feder, die die immer wieder neu ausgedachten Texte wiederspiegeln soll. Ohne dieses starke Fundament könnte der Verein nicht existieren und es gebührt allen ein großes Dankeschön, die es auch dieses Jahr wieder geschafft haben so wunderschöne und schreiend lustige Momente auf die Bühne zu zaubern.
Der Sitzungspräsident Sven Siebenlist begrüßte alle gekommenen Narren herzlichst und lud ein laut mit zu klatschen, zu singen und zu lachen. Dieser Bitte konnte das Publikum auch schon gleich bei dem ersten Akt nachkommen.

Die kleinsten, unsere „Purzelgarde“ eröffneten mit ihrem Tanz die Kampangie 2016. Die zuckersüßen „Minions“ tanzten mit viel Spaß und verzichteten auch nicht auf die charakteristischen Bananen, die sie mit Schwung über die Bühne flitzen ließen.

Danach wurde das Geheimnis um das „Prinzenpaar “ gelüftet.
*** Eva und Bernhard Motzel*** präsentieren 2016 den CCF.
Die Familie Motzel, eine feste Größe in Collenberg, wohnhaft in Fechenbach & Reistenhausen (die Grenze verläuft im Haus!) wird in diesem Jahr das Band der „Collenberger“ fester zusammen schnüren. Die Weichen sind gestellt und wir Collenberger freuen uns auf eine schöne Zeit mit unserem neuen Prinzenpaar.

Unsere gemixte Gruppe aus Kindern & Jugendlichen präsentierte in diesem Jahr eine Radiomoderation. Witziges zu erzählen gab es aus den Sendern der Babypflege, der Schweinezucht, der Boxer und der Küchenschlacht. Die Vorträge fesselten durch ihre Aussprache mit kindlicher Sorglosigkeit & frecher jugendlicher Unbekümmertheit das Publikum. Belohnt wurden sie mit einem lachenden und Beifall spendenden Publikum.

Im Anschluss führte die „Jugendgarde“ ihren diesjährigen glanzvollen Tanz auf. Nahezu perfekt tanzten sie ihre Choreographie, wobei ihre Einheit unübersehbar war. Der Lohn für langes Probetraining war der tosende Applaus.
Es folgte die erste Bütt von einem Collenberger Jugendlichen Jonas Keller, der als „Postboten-Praktikant“ unterwegs war und seine Erlebnisse gekonnt vortrug. Seine Geschichten, die aus dem wahren Leben gegriffen sind, wurden mit Lachern aus der Menge belohnt, da sich scheinbar der Eine oder / und der Andere darin wiedergefunden hatte.

Die Kanalratte Fabian Ullrich brachte mit hervorragendem Gesang Geschichten aus dem Untergrund dar.
Das „Pubbertier-Team“ Sarah Rodenfels und Jochen Schnellbach erzählten aus dem harten Leben der pubertierenden Jugendlichen. Nur gut, dass der wahre Vater von Sarah im Elferrat sitzt und auf Lügengeschichten von seiner Tochter mit Hüsteln reagieren konnte. Die Lacher waren auf der Seite der Büttenredner, die mit viel Leidenschaft ihre jeweilige Seite Onkel und Tochter vertreten haben.

Nach so viel Bütt kamen unsere „Golden Girls“, Frauen des gesetzteren Alters und tanzten mit viel Spaß als Fernsehballett. Damit Alter & Gewichtigkeit extrem entlastet werden konnten, haben sie in diesem Jahr das Gast-Tanzpaar, Laura Motzel & Fabian Schönmüller, engagiert. Dieses Paar zeigte den Damen mal, wie elegant man tanzen kann.

Das „FfaO“ Frühstücksfernsehen-am-Obend stellte das Ortsgeschehen auf charmante Art & Weise dar. Großes Thema waren die Windräder von Freudenberg. Fazit aus der Sache war, dass die Frauen in Collenberg die Schöneren seien, da die Freudenberger Frauen vom Wind so zerzaust sind, dass die wundervollen Gesichter von den Haaren verdeckt sind.

Der folgende Tanz gehörte der Gruppe „Happy Feet“. Schon der Beginn des Tanzes war von einer Hebefigur geprägt, dieses hohe Niveau an tänzerischer Leistung und rhythmischen Feingefühls lies während des gesamten Tanzes nicht nach. In diesem Jahr hatten sie sich James Bond als Beispiel genommen und ließen das staunende Publikum mit in die Welt von Agenten und Bond- Girls eintauchen.

Der Höhepunkt ist der glamouröse Gardetanz der „Prinzengarde“. Die große Garde zeigte perfekt ihre Marschformation und lockerte mit ihrer Akrobatik den Tanz gekonnt auf. Den Spaß, den sie dabei hatten, spiegelte sich in ihren Gesichtern wieder. Sie begeisterten das Publikum mit einer mitreißenden Choreografie, die mit einer Leichtigkeit getanzt wurde.
Darauffolgend erscheint die Kerbebütt mit Reiner Fäth, der das Beste von der Kerb unters Volk brachte und mit einer Anregung für eine gemeinsame Kerb von Fechenbach & Reistenhausen, vielleicht den Denkmechanismus der Kerbeburschen in Gang gesetzt hat. Man kann nur hoffen, dass auch hier einmal eine „Collenberg Kerb“ möglich ist.

Der „FEREKI“ – Chor besang mit Ihrem Thema „Weinprinzessin & Winzer“ den Wein und brachte sogar einen Bacchus, der vom CCF-Vorstand Gundolf Luchs verkörpert wurde, mit. Er forderte die Gäste auf, Schally, unserem Musikus am Bass, beim Bepflanzen seiner Wengertsmöüerli behilflich zu sein. Das stehende Publikum würdigte den Gesang und war voll dabei.

Das „SK-Air“ Team stellte mit viel ausdruckstarker Gestik und Humor einen Ausflug im Flugzeug von Mainbullau nach Gran Canaria dar. Die älteren Damen und die begleitenden Stewardessen, wurden von jungen Männern gespielt, die sich erstaunlich gut in der Rolle wiederfanden. Durch dieses nahezu perfekte Schauspiel hatten sie das Publikum schnell auf ihrer Seite und sorgte für lautstarkes Lachen und Klatschen.

Die Tanzgruppe „C-Style“ lud dieses Jahr zu einem Besuch im ,,Magie Haus – Funhouse“ ein. Und alle Zuschauer, die diese Einladung annahmen wurden mit ausgezeichneter tänzerischer Leistung gelobt. Man spürte die Magie im Saal und wurde von rhythmischen Klängen in eine andere Welt mitgenommen.
Die Gardemädels erzählten „Aus dem Leben eines Gardemädels“ und quatschten locker flockig aus dem Nähkästchen was hinter der Bühne und in Trainingsstunden so Witziges passiert.

Den Schlusstanz durfte wie jedes Jahr das Männerballett darbringen, die als Thema „Rocky-Balboa“ umgesetzt haben. Sie haben ihrem Namen alle Ehre gemacht und die gesamte Halle mit ihrem sensationellen Einzug und kraftvollem Tanz in ihren Bann gezogen.

Das einzigartige Finale, das, wie in jedem Jahr, von unserem Nachtwächter Paul Ullrich besungen wird, bei dem alle Aktiven auf der Bühne stehen und ein Glitzermeer vom Himmel fällt, rundete die Sitzung ab und lud anschließend in die Bar zum Feiern ein.

Die folgenden närrischen Veranstaltungen in Collenberg:

06.02.2016 – Samstag, Großer Narrenball ab 20:11Uhr (Süd-Spessart-Halle)
07.02.2016 – Sonntag, Kinderfasching ab 14:00 Uhr (Süd-Spessart-Halle)
13:30 Uhr Umzug ab dem Rathausplatz
09.02.2016 – Dienstag, Straßenfasching am Kirchplatz im Ortsteil Fechenbach ab 11:30 Uhr

Geschrieben: Hörbelt`s

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen