Nach Verfolgungsfahrt - Einlieferung in psychiatrische Klinik

Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 23.08.2014 - Bereich Untermain

Nach dem glimpflichen Ende einer Verfolgungsfahrt ist ein 21-Jähriger am Freitagfrüh festgenommen worden. Er hatte sich mit seinem Auto einer Kontrolle entziehen können und war bei seiner rasanten Flucht auf einen Polizisten zugerast, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Der psychisch labile Mann wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Bereits einige Tage zuvor hatten Zeugen auf einen Kleinwagen hingewiesen, der an einer Grünfläche in Goldbach stand und in dem offenbar ein junger Mann hauste. Die Polizeistreife aus Aschaffenburg, die den Mann am Montagmorgen kontrollieren wollte, hatte ihn dann aufgefordert auszusteigen. Statt diesem Wunsch nachzukommen, startete er überraschend den Motor und setzte mit hoher Geschwindigkeit zurück. Dann fuhr er in Richtung Unteraffenbach davon. Die Polizisten verloren das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt aus den Augen.

Am Freitagfrüh erhielt die Polizei dann die Mitteilung, dass das Auto wiederum in Goldbach zu finden sei. Zwei Polizeistreifen aus Aschaffenburg entdeckten das Fahrzeug dann auf dem Parkplatz des Schwimmbades und versuchten es vorsorglich einzuparken. Dennoch ist es dem jungen Mann in seinem Pkw gelungen, durch mehrmaliges Rangieren zu wenden und erneut wegzufahren. Bei seiner Flucht ist er direkt auf einen Polizeibeamten zugefahren, der inzwischen ausgestiegen war und mit Rufen und Gesten den Fahrer zum Anhalten und Aussteigen bewegen wollte. Der Polizist konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Dennoch war es zu einem Kontakt des Beamten mit dem Fahrzeug gekommen, bei dem er jedoch zum Glück nicht verletzt wurde.

Anschließend kam es zu einer Verfolgungsfahrt zunächst über Feldwege und dann auch durch Goldbachs Straßen. Dabei zeigte der Fahrer ein rigoroses Fluchtverhalten. Aufgrund des gefährlichen Fahrstils des Mannes brachen die Polizeibeamten die Verfolgung dann aber ab. Kurze Zeit später entdeckten sie das Auto jedoch wieder und stellten es endgültig in einer Sackgasse am Friedhof. Der 21-Jährige wurde festgenommen. Wie sich inzwischen herausgestellt hatte, hatte er psychische Probleme und wurde deshalb in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen